Rechts- und Praxisfragen des Spielertransfers im Lizenzfußball(344012)

Fachinstitut:
Inhalt:
Der Lizenzspielertransfer ist in ein komplexes System aus nationalen und internationalen verbandsrechtlichen Regelungen eingebunden. Das FIFA-Reglement über den Status und Transfer von Spielern enthält eine Vielzahl von Vorgaben, die zu beachten sind, daneben spielen auch Vorschriften der nationalen Verbandsreglements eine Rolle, schließlich auch das anwendbare nationale Recht sowie das von der FIFA und vom Court of Arbitration for Sports zumindest hilfsweise stets berücksichtigte Schweizer Recht. Daneben sind auch die individuellen arbeitsvertraglichen Regelungen für Spieler und Vereine von wesentlicher Bedeutung, insbesondere Ausstiegklauseln und sonstige Gestaltungen, die für den Fall eines Transfers vereinbart sind.

Die Veranstaltung gibt einen umfassenden Überblick über den Ablauf eines Spielertransfers und die Ausgestaltung der dabei notwendigen Vereinbarungen. Dabei wird auch auf Schwierigkeiten und Fallstricke eingegangen.

Der Referent ist ein ausgewiesener Spezialist für komplizierte nationale und internationale Transfergeschäfte.

Eine instruktive Arbeitsunterlage rundet die Veranstaltung ab.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
03.12.2020
Kostenbeitrag:
325,- € (USt.-befreit)
 
Veranstaltungs-Nr.:
344012
Seite drucken