Online-Vortrag Selbststudium: Personenfreizügigkeit nach dem novellierten Freizügigkeitsgesetz/EU(334030)

Fachinstitut:
Migrationsrecht
Inhalt:
Am 24.11.2020 trat das neugefasste Freizügigkeitsgesetz/EU in Kraft und konfrontiert seither Rechtsanwaltschaft, Ausländerbehörden und Gerichte mit zusätzlicher Komplexität.

Die Neuregelungen setzen vor allem die Vorgaben des Brexit-Vertrags in das deutsche Migrationsrecht um. Zugleich wurde ein neues Aufenthaltsrecht für drittstaatsangehörige „nahestehende Personen“ von Unionsbürger/innen eingeführt, womit EuGH-Rechtsprechung gefolgt wird. Weiter wurden Klarstellungen zum Familiennachzug zu deutschen Staatsangehörigen sowie die vom Bundessozialgericht entwickelte Pflicht zur „fiktiven Prüfung“ eines Aufenthaltsrechts nach dem AufenthG durch die Sozialbehörden neu geregelt.

Hieraus resultiert für die anwaltliche Tätigkeit die Notwendigkeit sich tiefgreifend mit dem EU-Freizügigkeitsrecht zu befassen.

Der erfahrene Referent, bundesweit durch den „Palandt des Ausländerrechts“ (Bergmann/Dienelt, 13. Aufl. 2020) bekannt, bereitet die schwierige Materie fallorientiert und praxisnah auf, mit dem Schwerpunkt anwaltlicher Mandatsbearbeitung.

Aufgezeichnet am 15. Juli 2021.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Professor Dr. Jan Bergmann LL.M. Eur.

Vors. Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg

Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO (Selbststudium)
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
135,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
115,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Thüringen, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Rechtsanwaltskammer Braunschweig, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
334030
Seite drucken