Update Vergaberecht 2019: Aktuelle Entwicklungen in der Praxis unter Berücksichtigung der eVergabe(320049)

Fachinstitut:
Inhalt:
Die Durchführung eines Vergabeverfahrens stellt sowohl öffentliche Auftraggeber als auch Bieter ständig vor neue Fragestellungen und Fallstricke in der Praxis, da das Vergaberecht fortlaufend Veränderungen, einerseits durch den Gesetzgeber und andererseits durch die Rechtsprechung, unterliegt. Ein besonderes Augenmerk ist dabei auf die eVergabe (elektronische Auftragsvergabe) zu richten, also den Einsatz elektronischer Mittel bei der Beschaffung von Liefer-, Dienst- und Bauleistungen durch öffentliche Auftraggeber. Die bisherige Wahlfreiheit wurde abgeschafft, nun ist der Einsatz elektronischer Mittel der gesetzliche Regelfall, was in der Praxis neue Fragestellungen aufwirft.

Das Seminar bietet Fachanwältinnen und Fachanwälten und allen anderen im Vergaberecht tätigen Juristen einen Überblick über die neuesten Entwicklungen und geht auch auf die mit der Einführung der elektronischen Auftragsvergabe (eVergabe) verbundenen Rechtsprobleme ein.

Eine instruktive Arbeitsunterlage rundet die Veranstaltung ab.
Referenten:
  • Dr. Stefan Hüttinger, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Fachanwalt für Vergaberecht, Reutlingen
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
14.00 - 19.30 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
22.10.2019
Kostenbeitrag:
345,- € (USt.-befreit)
 
Veranstaltungs-Nr.:
320049
Seite drucken