Datenschutz im Betrieb – Betriebsvereinbarungen effektiv verhandeln(284027)

Fachinstitut:
Mediation und Außergerichtliche KonfliktbeilegungArbeitsrecht
Inhalt:
Rund zwei Jahre nach dem Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und der Novellierung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) am 25. Mai 2018 ist es Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Wo hat die Rechtsprechung schon für Klarheit gesorgt? Was kann man unter dem Stichwort „lesson learned“ verbuchen? Wo zeigen sich in der Praxis die meisten Problemfelder und Risiken? Und schließlich: Wie verhandelt man hierzu eine Betriebsvereinbarung – im Betrieb oder auch in der Einigungsstelle?
Neben zahlreichen Hinweisen aus der Praxis wird es auch um die aktuelle Rechtsprechung gehen. Hierbei werden die rechtlichen Anforderungen und die Gestaltungsmöglichkeiten der Betriebsparteien detailliert besprochen.

Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage.
Referenten:
  • Sascha Hesse, Rechtsanwalt, Frankfurt
  • Justyna Rulewicz, Rechtsanwältin, Managing Consultant Datenschutz, Frankfurt
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
26.11.2020
Kostenbeitrag:
325,- € (USt.-befreit)
 
  • Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Berlin, der Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg: Ermäßigter Kostenbeitrag, Information und Anmeldung RAK Berlin, RAK Brandenburg
Veranstaltungs-Nr.:
284027
Seite drucken