Aktuelles Verbraucherkreditrecht(254032)

Fachinstitut:
Bank- und Kapitalmarktrecht
 
Durchführung garantiert - Präsenz oder Online
Inhalt:
Die Veranstaltung widmet sich den für das bankrechtliche Mandat wesentlichen Entwicklungen im Verbraucherkreditrecht.

Ein wesentliches Augenmerk liegt auf dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht und dessen Regelungen zur Entlastung der Schuldner von Verbraucherdarlehen.

Des Weiteren befasst sich der sehr erfahrene Referent mit den aktuellen Entwicklungen bei Zinsvereinbarungen wie den Negativzinsen und der Guthabenverzinsung bei Sparverträgen, ferner mit dem Lösungsrecht bei Festzinsvereinbarungen von Seiten des Kreditnehmers oder der (Bau-) Sparkasse. Das Urteil des EuGH vom 26.03.2020 zu ungültigen Widerrufsbelehrungen bei Krediten („Widerrufsjoker“) und die darauffolgenden Entscheidungen des Bundesgerichtshofs werden gesondert betrachtet. Daneben wird der Widerruf bei kreditfinanzierten PKW, insb. Dieselfahrzeuge, einschließlich der Frage nach dem Wertersatz für die Gebrauchsvorteile erörtert.

Ein Überblick über aktuelle Urteile und weitere Entwicklungen im Verbraucherkreditrecht rundet die Veranstaltung ab.

Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen des Referenten.

Für diese Veranstaltung gibt das Deutsche Anwaltsinstitut e. V. eine Durchführungsgarantie. Falls es aufgrund der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie nicht möglich sein sollte, die Präsenzveranstaltung am angegebenen Ort anzubieten, findet die Veranstaltung zum vorgesehenen Termin als Online Vortrag LIVE statt. Wie die Präsenzveranstaltung umfasst der Online Vortrag LIVE 5 Zeitstunden. Er wird auf den Gebieten der FAO wie eine Präsenzveranstaltung anerkannt (§ 15 Abs. 2 FAO) und kann somit für die gesamten 15 Zeitstunden genutzt werden.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
02.09.2020
Kostenbeitrag:
325,- € (USt.-befreit)
 
Veranstaltungs-Nr.:
254032
Seite drucken