Online-Kurs Selbststudium: Internationale Warentransporte: Das UN-Kaufrecht im Rahmen transportrechtlicher Fallkonstellationen(240035)

Fachinstitut:
Transport- und SpeditionsrechtInternationales Wirtschaftsrecht und Europarecht
Inhalt:
Das UN-Kaufrecht betrifft in erster Linie die kaufvertragliche Ebene zwischen Verkäufer und Käufer. Es kann jedoch in durchaus praxisrelevanten Fallkonstellationen des Transportrechts relevant sein. Es geht um Fälle, in denen ein Transportunternehmer beispielsweise aufgrund eines Schadens in Anspruch genommen wird, der im Rahmen des Transportes aus Anlass eines internationalen Handelskaufgeschäfts eingetreten ist. Aus Sicht des Transportunternehmers hängen Grund und Höhe des Schadensersatzanspruchs möglicherweise davon ab, inwieweit seinem Auftraggeber Ansprüche gegen seinen Kaufvertragspartner zustehen. Durch eine Streitverkündung kann der Transportunternehmer bereits in einen Rechtsstreit zwischen den Kaufvertragsparteien einbezogen sein.

Es kann daher für den Rechtsberater des Transportunternehmers wichtig sein, die sich aus dem UN-Kaufrecht ergebenden Fragestellungen zuverlässig beurteilen zu können, um seinen Mandanten bestmöglich zu beraten. Der Online-Kurs verfolgt das Ziel, diese Fragen anhand der Lösung eines Musterfalls zu klären und durch Praxistipps zu veranschaulichen. Zunächst werden jedoch die Grundlagen des UN-Kaufrechts und seine Unterschiede und Gemeinsamkeiten zum nationalen deutschen Kaufrecht des BGB vermittelt, um einen Überblick über die wichtigsten Bestimmungen des Regelungswerks zu ermöglichen. Im Anschluss findet der Kursnutzer zudem Fragen, die ihm der Lernerfolgskontrolle – damit auch dem Nachweis gemäß § 15 Abs. 4 FAO – dienen und die mit dem zuvor vermittelten Wissen durch Auswahl vorgegebener Antworten ohne zusätzliche Recherche beantwortet werden können.

Aktualisiert im April 2019.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Referenten:

Armin Walther

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht, Köln

Armin Walther
Armin Walther ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht und seit 1997 in einer Kölner Anwaltskanzlei tätig. Seit 2012 referiert er beim Deutschen Anwaltsinstitut e. V. zu neueren Entwicklungen und Strategien im Transport- und Speditionsrecht. Herr Walther ist unter anderem Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Transportrecht e.V. und in der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung e.V.

Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,5 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
99,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
75,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
240035
Seite drucken