Online-Vortrag Selbststudium: Urheberrechte im eSport(234008)

Fachinstitut:
Urheber- und MedienrechtInformationstechnologierecht
Inhalt:
Dieser Online-Vortrag richtet sich an Fachanwältinnen und Fachanwälte für Urheber- und Medienrecht und alle anderen mit der Thematik befassten Juristinnen und Juristen.
Mit dem eSport, dem sportlichen Wettkampf zwischen Menschen mit Hilfe von Computerspielen im Mehrspielermodus, ist ein neuer Markt entstanden, welcher seine besonderen, sich vor allem aus der Nutzung von Computerspielen ergebenden, urheberrechtlichen Fragestellungen mit sich bringt. In der Lizenzierungspraxis spielen die Urheberrechte bei der Durchführung von eSport-Veranstaltungen sowie bei den daraus resultierenden Verwertungen eine entscheidende Rolle.

Der Referent zeigt die für die anwaltliche Beratung wichtigen Besonderheiten des Urheberrechts für den eSport und die Herausforderungen bei der Rechteklärung und der Nutzungsrechtsgestaltung auf und gibt wichtige Hinweise für die Praxis. 

Teilnehmer erhalten in kompakter und zugleich anspruchsvoller Form einen aktuellen Überblick über die wichtigsten Problemfelder.

Aufgezeichnet am 12. Dezember 2019.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Referenten:

Professor Dr. Christian-Henner Hentsch M.A. LL.M.

Kölner Forschungsstelle für Medienrecht, Technology Arts Sciences, TH Köln, Köln

Professor Dr. Christian-Henner Hentsch M.A. LL.M.
Professor Dr. Christian-Henner Hentsch, M.A., LL.M., ist Professor für Urheber- und Medienrecht an der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht der TH Köln. Zugleich ist er als Leiter Recht und Regulierung des game – Verband der deutschen Games-Branche zuständig für alle verbandsinternen rechtlichen Fragen sowie die rechtspolitischen Themen. Er forscht insbesondere zum Recht der Computerspiele, zur Medienkonvergenz und zur kollektiven Rechtewahrnehmung. Er ist Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Multimedia und Recht“ (MMR) und Mitherausgeber und -autor des „Heidelberger Kommentars zum Urheberrecht“ (Dreyer/Kotthoff/Meckel/Hentsch, 4. Auflage 2018) sowie vieler weiterer Kommentare und Handbücher zum Urheber- und Medienrecht. Außerdem ist er Geschäftsführer des Deutschen Medienrates. Zuvor vertrat er für die Verwertungsgesellschaft VG Media als Leiter Politik die Interessen der Fernseh- und Radiosender sowie der Zeitungs- und Zeitschriftenverlage und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag tätig.

Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO (Selbststudium)
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
234008
Seite drucken