Aktuelle Entwicklungen im Internetstrafrecht(224079)

Fachinstitut:
InformationstechnologierechtStrafrecht Hybrid Veranstaltung
Inhalt:
Fast täglich werden wir mit den kriminellen Schattenseiten des Internets konfrontiert. Sei es in der journalistischen Berichterstattung über die Gefahren des Cyber-Wars, als Zielobjekt von Spam-Attacken oder bei der beruflichen Befassung mit Tätern oder Opfern dieser Form der Kriminalität. Berührungspunkte gibt es ständig. Es ist aufgrund der aktuellen technischen Entwicklung kaum möglich, hier einen Überblick zu behalten. Zugleich sollte sich auch der im Informationstechnologierecht und/oder Strafrecht tätige Anwalt mit diesen Phänomenen auseinandersetzen, um das notwendige Rüstzeug für die anwaltliche Praxis zu erhalten.

Der Vortrag beschäftigt sich mit den rechtlichen Grundlagen der Verfolgung von Kriminalität im Internet und deren praktischer Umsetzung. Hierbei wird insbesondere Wert darauf gelegt, immer wieder auftauchende Begriffe lebensnah zu erläutern, die in der Praxis regelmäßig auftretenden Fallsituationen anschaulich zu vermitteln und die Arbeitsweise der Strafverfolgungsbehörden nachvollziehbar zu machen.

Besondere technische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen des Referenten.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
23.05.2022
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Kostenbeitrag:
275,- € (USt.-befreit)
Veranstaltungs-Nr.:
224079
Mit diesem Formular melden Sie sich für die Präsenzteilnahme vor Ort an. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, können Sie sich hier für den Live-Stream anmelden.
Informationsmaterial:
Seite drucken