Online-Vortrag LIVE: Elektronische Vergabe und Datenschutz(224014)

Fachinstitut:
InformationstechnologierechtVergaberecht
Inhalt:
Die DSGVO hat mit Inkrafttreten im Mai 2018 das Thema Datenschutzrecht in den Fokus gerückt. Die Regeln stellen gerade öffentliche Auftraggeber bei der Durchführung von Vergabeverfahren vor Herausforderungen. Denn bei Beschaffungen der öffentlichen Hand erfolgt regelmäßig eine umfassende Prüfung von persönlichen Angaben und Referenzen des vom Auftragnehmer eingesetzten Personals sowie nicht selten eine Auftragsverarbeitung. Mit der Digitalisierung des Vergabeverfahrens steigt die Anzahl der datenschutzrechtlich relevanten Vorgänge weiter. Seit dem 18.10.2018 sind EU-weite Vergabeverfahren – einschließlich der Möglichkeit der elektronischen Angebotsabgabe – vollelektronisch durchzuführen. Neben deutlich erhöhten Bußgeldern und negativer Presse droht bei einem Verstoß gegen die datenschutzrechtlichen Vorgaben der Ausschluss von zukünftigen Vergabeverfahren.

Dieser Online-Vortrag gibt einen Überblick über die relevanten datenschutzrechtlichen Vorgaben für das Vergabeverfahren, erläutert die bestehenden praktischen Herausforderungen und bietet konkrete Vorschläge für die Umsetzung.

Mit diesem eLearning-Angebot können Sie den Vortrag der Referenten live über das Internet verfolgen. In einem moderierten Chat haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Fragen an den Referenten zu stellen. In einer übersichtlichen Oberfläche werden die Referenten im Video, dazu die Folien der Präsentation sowie der textbasierte Chat angezeigt.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Referenten:

Dr. Michael Brüggemann

Rechtsanwalt, Düsseldorf


Paul Richard Voigt

Rechtsanwalt und Abogado, Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Berlin


Veranstaltungsort:
online
Veranstaltungszeiten:
10.00 - 12.45 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
24.11.2020
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
224014
Seite drucken