Fortbildungsplus zur 17. Jahresarbeitstagung Gewerblicher Rechtsschutz(202159)

Fachinstitut:
Gewerblicher Rechtsschutz
Inhalt:
Auch die Rechtsprechung der Oberlandesgerichte hat einiges zu bieten und zeigt, dass das Wettbewerbs-, aber auch das Markenrecht sich immer wieder auch neuen technischen Entwicklungen im Bereich des Internets zu stellen hat. Nicht alle Fälle gelangen zum BGH; interessante Rechtsfragen entscheiden sich nicht selten schon im einstweiligen Verfügungsverfahren und erblicken so nicht die ganz große Öffentlichkeit. Die erfahrenen Referenten stellen interessante und aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung des OLG Hamm und des OLG Köln zum Gewerblichen Rechtsschutz vor. Abgerundet wird das Seminar mit dem aktuellen Thema "Das Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs – Heilmittel oder Placebo?".

Die Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen der Referenten.

Dieses Seminar und die 10-stündige Jahresarbeitstagung Gewerblicher Rechtsschutz können zum Paketpreis von 895,– € (Ersparnis gegenüber Einzelbuchung: 145,– €) gebucht werden. Fachanwältinnen und -anwälten für Gewerblichen Rechtschutz wird damit ermöglicht, ihre Fortbildungspflicht von 15 Zeitstunden (§ 15 FAO) an einem Termin wahrzunehmen.
Leitung:
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
14.00 - 19.30 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
05.12.2019
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Paketbuchung:
Buchen Sie diese Veranstaltung zusammen mit der Veranstaltung 17. Jahresarbeitstagung Gewerblicher Rechtsschutz (06.12.2019 - 07.12.2019) zum Paketpreis von 895,- € (USt.-befreit)
Kostenbeitrag:
345,- € (USt.-befreit)
 
  • Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer erhalten eine gesonderte Ermäßigung und werden gebeten, sich direkt bei der Kammer anzumelden.
Veranstaltungs-Nr.:
202159
Informationsmaterial:
Seite drucken