M&A-Litigation: Streitigkeiten aus Unternehmenskaufverträgen in Schieds- und Gerichtsverfahren(194135)

Fachinstitut:
Handels- und Gesellschaftsrecht Hybrid Veranstaltung
Inhalt:
Die Veranstaltung richtet sich an Fachanwältinnen und Fachanwälte für Handels- und Gesellschaftsrecht und an alle anderen Juristinnen und Juristen, die mit M&A-Transaktionen und Litigation befasst sind.

Streitigkeiten aus Unternehmenskaufverträgen können aus vielfältigen Gründen entstehen. Die forensische Aufbereitung für ein gerichtliches Verfahren in der Schiedsgerichtsbarkeit oder in der ordentlichen Gerichtsbarkeit erfordert umfassende Kenntnisse der juristischen Grundlagen und der aktuellen Rechtsprechung. Zugleich geht die Mandatsbearbeitung oft mit erheblichem Zeitdruck und aufgeheizter Atmosphäre einher.

Die Referentin zeigt die häufigsten Fallgestaltungen sowie die typischen prozessrechtlichen Fehlerquellen auf und geht auf aktuelle Urteile zu den jeweiligen Themen ein. Die Veranstaltung gibt damit das erforderliche Rüstzeug für eine erfolgreiche Mandatsbearbeitung in diesen schwierigen und komplexen Fällen.

Eine instruktive Arbeitsunterlage rundet die Veranstaltung ab.
Referenten:
  • Tanja V. Pfitzner LL.M. (Columbia), Rechtsanwältin, Frankfurt am Main
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
14.00 - 19.30 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
13.12.2021
Kostenbeitrag:
275,- € (USt.-befreit)
Veranstaltungs-Nr.:
194135
Mit diesem Formular melden Sie sich für die Präsenzteilnahme vor Ort an. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, können Sie sich hier für den Live-Stream anmelden.
Seite drucken