Online-Kurs Selbststudium: Gesamtschuld der Planungs- und Baubeteiligten(162209)

Fachinstitut:
Bau- und Architektenrecht
Inhalt:
Die Außen- und Innenhaftung der Planungs- und Baubeteiligten für Mängel, aber auch für andere Leistungsstörungen wie Verzug oder Nichterfüllung, ist durch eine über Jahrzehnte entwickelte, ungewöhnlich umfangreiche Kasuistik geprägt. Von kleineren, eher kosmetisch wirkenden Korrekturen abgesehen, scheinen die Grundlagen, welcher Planungs- und Baubeteiligte im Außen- wie im Innenverhältnis haftet, weitgehend geklärt. In jüngster Zeit werden jedoch verschiedene, dem Baupraktiker vertraute Haftungsgrundsätze dogmatisch wie auch rechtspolitisch infrage gestellt. Sowohl die beim Bundesjustizministerium eingerichtete Arbeitsgruppe, die sich mit der Schaffung und den Grundsätzen eines eigenständigen Bauvertragsrechtes befasst hat, als auch der Arbeitskreis IV (Architekten- und Ingenieurrecht) beim Deutschen Baugerichtstag stellen eine gesamtschuldnerische Haftung insbesondere von Planungs- und Baubeteiligten grundsätzlich infrage.

Eine kritische Bestandsaufnahme zu den Haftungsgrundsätzen der Planungs- und Baubeteiligten erscheint deshalb geboten.

Aktualisiert im Dezember 2020.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Professor Dr. Werner Langen

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Professor Dr. Werner Langen ist schwerpunktmäßig mit Fragen des Bauvertrags-, Architekten- und Ingenieurrechts befasst und berät Auftraggeber und Auftragnehmer in allen Fragen der Vertragsgestaltung, des Vertragsmanagements und der streitigen Auseinandersetzung vor Gerichten und Schiedsgerichten einschließlich der außergerichtlichen Konfliktlösung und Adjudikation. Seit 2003 ist Herr Dr. Langen Honorarprofessor an der Universität zu Köln mit einem Lehrauftrag für Bauvertragsrecht. Als Mitautor des Standardwerks „Einführung in die VOB/B – Basiswissen für die Praxis“ (27. Auflage, 2018), Kapellmann/Messerschmidt, in „VOB Teile A und B – Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen mit Vergabeverordnung (VgV)“ (6. Auflage, 2018), Verfasser zahlreicher Aufsätze in Fachzeitschriften sowie als Mitherausgeber des Nomos-Kommentar zum BGB, Schuldrecht, (3. Auflage, 2016) ist er ebenfalls besonders ausgewiesen. Daneben ist er stellvertretender Vorsitzender des Vorprüfungsausschusses für Bau- und Architektenrecht bei der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf. Seit 2013 ist Herr Professor Langen Leiter des Fachinstituts für Bau- und Architektenrecht im Deutschen Anwaltsinstitut.
Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO (Selbststudium)
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
99,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
79,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Thüringen, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Rechtsanwaltskammer Braunschweig, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
162209
Seite drucken