Online-Vortrag Selbststudium: Verkehrs- und versicherungsrechtliche Fragestellungen bei Verkehrsunfällen im Ausland(154065)

Fachinstitut:
VerkehrsrechtVersicherungsrecht
Inhalt:
Dieser Online-Vortrag behandelt die Problemstellungen, welche bei der Abwicklung von Verkehrsunfällen im Ausland von entscheidender Bedeutung für die Mandatsführung sind. Die Veranstaltung bietet damit auch dem nicht ständig mit Auslandsunfällen befassten Rechtsanwalt das notwendige Rüstzeug für die erfolgreiche Mandatsbearbeitung.

Bei Straßenverkehrsunfällen im Ausland sind zunächst die Fragen der internationalen Zuständigkeit sowie des anwendbaren Rechtes zu klären. Auch das materielle Recht der einzelnen ausländischen Rechtsordnungen weist Unterschiede zum deutschen Recht auf, welche es zu kennen und zu beachten gilt.

Der Referent analysiert des Weiteren die aktuelle Judikatur zu Verkehrsunfällen mit Auslandsbezug, insbesondere die einschlägigen Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes.

Aufgezeichnet am 17.06.2020
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Professor Dr. Ansgar Staudinger

Universität Bielefeld

Professor Dr. Ansgar Staudinger
Professor. Dr. Ansgar Staudinger ist Inhaber eines Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht an der Universität Bielefeld und dort auch Leiter der Forschungsstelle für Reiserecht. Er ist Präsident des Verkehrsgerichtstages, Leiter des Autorechtstages, seit 2007 Vorstandsmitglied des Instituts für Europäisches Verkehrsrecht e.V. . und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht. Seit 2010 zählt er zu den Beiratsmitgliedern der Zeitschrift DAR, herausgegeben vom ADAC. Ferner war er im Jahr 2008 beim Oberlandesgericht Hamm im Nebenamt als Richter tätig. Er fungiert seit 2007 als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht und Mitherausgeber der Zeitschrift ReiserechtAktuell. Seit 2014 ist er Leiter des Autorechtstages sowie seit 2019 Präsident des Verkehrsgerichtstages.
Auch als Autor und Herausgeber einer Vielzahl von Fachveröffentlichungen ist Herr Prof. essor Dr. Staudinger ausgewiesen., So ist er u. a. Mitherausgeber und -autor des dritten Bandes desetwa in: „Münchener Kommentars zum Straßenverkehrsrecht“ (Buse/Staudinger, 1. Auflage 2019), des „Fachanwaltskommentars Versicherungsrecht“ (Staudinger/Halm/Wendt, 2. Auflage 2017) und des Handbuchs „Reiserecht“ (Führich/Staudinger, 8. Auflage 2019) sowie Mitautor imPrivate Krankenversicherung, Bach/Moser (Hrsg.), 5. Aufl. 2015; „Beck´scher schen Onlinekommentar zum VVG“, (Marlow/Spuhl (Hrsg.), 5. Edition 2019; ), im Praxiskommentar „Europäisches Zivilprozess- und Kollisionsrecht“ , (Rauscher (Hrsg.), Band 4, 5. Auflage. 2019(im Erscheinen); und im Fachanwaltskommentar Versicherungsrecht, Staudinger/Halm/Wendt (Hrsg.), 2. Aufl. 2017; Großkommentar zum VVG, Bruck/Möller (Begr.), Band 3, 9. Aufl. 2010; Münchener Kommentar zum Straßenverkehrsrecht, Buse/Staudinger (Hrsg.), Band 3, 1. Aufl. 2019; „Münchener Kommentar zum VVG“, (Langheidt/Wandt, (Hrsg.), Band 1 und 2, 2.
Auflage. 2016). Er fungiert als Mitherausgeber der Zeitschrift „ReiserechtAktuell“ und ist im Beirat der Zeitschrift „DAR“, herausgegeben vom ADAC.
Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO (Selbststudium)
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
285,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
258,- € (USt.-befreit) ermäßigt für Anwälte unter 2 Jahren Zulassung
Ermäßigter Kostenbeitrag:
218,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
154065
Seite drucken