Das neue Betreuungs- und Vormundschaftsrecht 2023 für Erbrechtler(144162)

Fachinstitut:
Erbrecht Hybrid Veranstaltung
Inhalt:
Die umfassende Reform des Betreuungsrechts zum 01.01.2023 wirkt sich auch auf das Erbrecht aus. Die Schnittstellen zwischen den beiden Rechtsgebieten und Neuerungen durch die Reform werden in diesem Seminar ausführlich behandelt.

Schwerpunkte derDarstellung werden sein:

Der Betreute als Erblasser

Errichtung letztwilliger Verfügungen durch den Betreuten

Fragen der Testierfähigkeit

Amtliche Verwahrung von Testamenten

Der Betreute als Erbe

Annahme und Ausschlagung der Erbschaft

Das Erbscheinsverfahren

Genehmigungserfordernisse erbrechtlicher Rechtsgeschäfte

Das Betreuungsorganisationsgesetz

Gesetzliche Vertretung im Zivilprozess

Verhältnis Betreuer/Testamentsvollstrecker

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten eine ausführliche Arbeitsunterlage.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
15.12.2022
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Kostenbeitrag:
275,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
235,- € (USt.-befreit)
  • Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main und der Rechtsanwaltskammer Bamberg erhalten einen ermäßigten Kostenbeitrag. Weitere Informationen und Anmeldung: RAK Frankfurt bzw. RAK Bamberg
Veranstaltungs-Nr.:
144162
Mit diesem Formular melden Sie sich für die Präsenzteilnahme vor Ort an. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, können Sie sich hier für den Live-Stream anmelden.
Informationsmaterial:
Seite drucken