Online-Vortrag LIVE: Trans- und postmortale Vollmachten als Mittel der Nachlassabwicklung(142274)

Fachinstitut:
Inhalt:
Trans- und postmortale Vollmachten bieten dem Erblasser die Möglichkeit, zu Lebzeiten die Handlungsfähigkeit des Nachlasses zu regeln. Der Bevollmächtigte kann Rechtsgeschäfte mit Wirkung für den Nachlass vornehmen, ohne dass bereits erbrechtliche Fragen abschließend geklärt sein müssen. Zugleich sind mit diesen Vollmachten auch viele Fragestellungen verbunden, z.B. zur Formbedürftigkeit oder der Widerrufsmöglichkeit des Erben.

Der erfahrene Referent gibt einen kompakten Überblick über die Regelungen und die Problemfelder und zeigt die Konsequenzen für die anwaltliche Beratungspraxis auf.

Mit diesem eLearning-Angebot können Sie den Vortrag des Referenten live über das Internet verfolgen. In einem moderierten Chat haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Fragen an den Referenten zu stellen. In einer übersichtlichen Oberfläche werden der Referent im Video, dazu die Folien der Präsentation sowie der textbasierte Chat angezeigt.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Holger Siebert

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Fachanwalt für Steuerrecht

Holger Siebert
Holger Siebert ist selbstständiger Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht. Er ist Partner einer Kanzlei und überwiegend im Bereich der Vermögens- und Unternehmensnachfolge tätig. Darüber hinaus ist er in der Hochschullehre im Rahmen von Lehraufträgen und in der Ausbildung von Fachanwälten für Erbrecht aktiv.
Herr Siebert publiziert seit vielen Jahren im Bereich Erbrecht und Erbschaftsteuerrecht und ist Herausgeber des Standardwerks „Nachlasspflegschaft. Ein Handbuch für die Praxis mit zahlreichen Mustern und Beispielen“ (Siebert (Hrsg.), 6. Auflage 2020). Seine regelmäßigen Beiträge erscheinen in der Zeitschrift „Neue Juristische Wochenschrift (NJW)“, der „Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV)“, der „Zeitschrift für die gesamte erbrechtliche Praxis (ErbR)“ und „Erbrecht effektiv (EE)“.
Veranstaltungsort:
online
Veranstaltungszeiten:
10.00 - 12.45 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
13.10.2020
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
142274
Seite drucken