Auskunftsansprüche im Erbrecht effektiv geltend machen(142261)

Fachinstitut:
Inhalt:
Wer erbrechtliche Zahlungsansprüche berechnen und durchsetzen möchte, ist auf Kenntnisse zum realen Nachlass sowie zu wirtschaftlich bedeutsamen Zuwendungen des Erblassers an Dritte angewiesen. Hierzu dienen die erbrechtlichen Auskunfts- und Wertermittlungsansprüche. Sie gewinnen als vorbereitende Hilfsansprüche zunehmend an Bedeutung, etwa für den Pflichtteilsberechtigten, den Miterben, den Vermächtnisnehmer oder für das Rechtsverhältnis Testamentsvollstrecker – Erbe. Andererseits werden die gesetzlich normierten Auskunftsansprüche in ihren Möglichkeiten auch überschätzt. Die Veranstaltung gibt daher zunächst einen praxisorientierten Überblick über die wesentlichen erbrechtlichen Auskunftsansprüche sowie erbrechtlichen Wertermittlungsansprüche.

Eine umfangreiche Arbeitsunterlage dient als Unterstützung für die tägliche Praxis.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
14.00 - 19.30 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
31.03.2020
Kostenbeitrag:
345,- € (USt.-befreit)
 
Veranstaltungs-Nr.:
142261
Seite drucken