Online-Vortrag Selbststudium: Rechtsfragen der Behandlung nicht einwilligungsfähiger Patienten(124068)

Fachinstitut:
Inhalt:
Die Einwilligung in eine ärztliche Heilbehandlung als Ausfluss der Patientenautonomie ist im Recht der ärztlichen Behandlung von sehr wesentlicher Bedeutung. Da der Gesetzgeber den Begriff der Einwilligungsfähigkeit nicht definiert hat, sind bezüglich Reichweite und Grenzen der Patientenautonomie viele Fragen offen. Zugleich kann eine Krankheit oder ein Unfall verhindern, dass Patientinnen und Patienten selbst eine wirksame Einwilligung erklären können. Auch bei Kindern und Jugendlichen als Patienten stellt sich diese Problematik. Für alle Fallgestaltungen muss eine rechtssichere Lösung gefunden werden.

Der erfahrene Referent erläutert in kompakter Form unter Einbeziehung der aktuellen Rechtsprechung die wichtigsten Fallkonstellationen wie Entscheidungen von Eltern bei der Behandlung ihres Kindes, Gestaltungen der Patientenverfügung und Entscheidungsbefugnisse von Betreuern und Vorsorgebevollmächtigten.

Aufgezeichnet am 04. September 2020.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Dr. med. Eckart Feifel

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Arzt

Dr. med. Eckart Feifel
Dr. med. Eckart Feifel ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht und Arzt. Außerdem ist er Dozent an der Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung der Universität Freiburg. Nach Tätigkeiten in verschiedenen Kanzleien ist er nun mit den Schwerpunkten Arzt- und Arzthaftungsrecht auf Behandlerseite in einer Stuttgarter Kanzlei tätig. Darüber hinaus ist Herr Dr. Feifel auch als Autor von Beiträgen in Fachzeitschriften und Handbüchern besonders ausgewiesen.
Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO (Selbststudium)
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
124068
Seite drucken