Online-Vortrag LIVE: Aktuelle Rechtsfragen der Telemedizin/Fernbehandlung(124064)

Fachinstitut:
Inhalt:
Das Recht der Telemedizin/Fernbehandlung berührt zahlreiche Rechtsbereiche im Medizin- und Gesundheitsrecht. Nachdem zunächst jahrelang um die Zulässigkeit der ausschließlichen Fernbehandlung gerungen wurde, offenbaren sich nunmehr viele Fragen zur Umsetzung dieser Behandlungsmodalitäten.

In diesem Online-Vortrag werden neben Grundlagen und Begrifflichkeiten zur Telemedizin und der Fernbehandlung im Ausgangspunkt die berufsrechtlichen Fragestellungen zur Zulässigkeit der Fernbehandlung beleuchtet. Ferner werden im Zusammenhang mit dem Berufsrecht u.a. Aspekte der Sorgfaltsanforderungen der Aufklärung, der Dokumentation, der ärztlichen Schweigepflicht, des ärztlichen Werberechts sowie Fragestellungen zur Ausstellung von Attesten angesprochen.

Im Schwerpunkt werden die datenschutzrechtlichen Anforderungen für Telemedizin- bzw. Fernbehandlungsprojekte behandelt, wobei Fragestellungen zur Verantwortlichkeit, der gemeinsamen Verantwortlichkeit und der Auftragsverarbeitung mit Gestaltungselementen u.a. für Auftragsverarbeitungsverträge betrachtet. Neben den maßgeblichen Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung werden auch Transparenzpflichten, Rechte der Betroffenen und Pflichten der Verantwortlichen (z.B. zur Durchführung einer Datenschutzfolgenabschätzung) angesprochen. Zudem wird auf die Anforderungen der ärztlichen Schweigepflicht eingegangen.

Ergänzend werden Aspekte des Heilmittelwerberechts, des Zivilrechts, ferner aus dem Bereich des Arzneimittelrechts mit Fragestellungen zur Fernverordnung angerissen.

Soweit einschlägig wird jeweils auf aktuelle Rechtsprechung sowie aktuelle gesundheitspolitische Entwicklungen eingegangen.

Mit diesem eLearning-Angebot können Sie den Vortrag des Referenten live über das eLearning Center verfolgen. In einem moderierten Chat haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Fragen an den Referenten zu stellen. In einer übersichtlichen Oberfläche werden der Referent im Video, dazu die Folien der Präsentation sowie der textbasierte Chat angezeigt.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Referenten:

Dr. Carsten Dochow

Referent in der Rechtsabteilung der Bundesärztekammer, Berlin

Dr. Carsten Dochow
Der Referent befasst sich seit etlichen Jahren wissenschaftlich und beratend mit medizin- und gesundheitsrechtlichen Themen, 2006-2014 war er u.a. als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Medizinrecht in Göttingen tätig, 2012-2013 war er Lehrbeauftragter an der Universität Bielefeld. Seit 2015 ist Herr Dr. Dochow Referent in der Rechtsabteilung der Bundesärztekammer u.a. mit dem Schwerpunkt Datenschutzrecht. Der Referent veröffentlichte zahlreiche medizin- und gesundheitsrechtliche sowie datenschutzrechtliche Publikationen, u.a. seine Dissertation zum Gesundheitsdatenschutzrecht und zur ärztlichen Schweigepflicht im Bereich der Gesundheitstelematik und e-health, ferner hält er Vorlesungen und Vorträge zu diesen und weiteren medizinrechtlichen Themen.

Veranstaltungsort:
online
Veranstaltungszeiten:
10.00 - 12.45 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
19.03.2021
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
124064
Seite drucken