Online Vortrag LIVE: Aktuelles Medizinstrafrecht(124011)

Fachinstitut:
 
Online statt Präsenz
Inhalt:
In diesem Seminar werden neben der neueren Rechtsprechung zum Gesundheits(wirtschafts)strafrecht auch die aktuelle Situation in Zeiten der Sars-CoV-2 Pandemie aus Sicht des Strafrechts beleuchtet. In dem Seminar werden sämtliche Einrichtungen und Akteure im Gesundheitswesen Berücksichtigung finden. So wird das Gesundheits(wirtschafts)strafrecht im Zusammenhang mit Krankenhäusern, Medizinischen Versorgungszentren, niedergelassenen Ärzten und Ärztinnen, Apothekern und Apothekerinnen, Pflegediensten sowie Medizinprodukteherstellern und Pharmafirmen behandelt werden. Neben grundsätzlichen Fragen, wie z. B. „Wegfall der Bagatellgrenze bei der Körperverletzung?“ werden konkrete Fallgestaltungen und Verteidigungsmöglichkeiten vorgetragen werden.

In einem weiteren Teil werden abgeschlossene und zukünftige gesetzgeberische Aktivitäten einschließlich des geplanten Verbandssanktionengesetzes in Bezug auf das Gesundheitswesen abgehandelt werden.

Abgerundet wird das Seminar mit der Darstellung der aktuellen Rechtsprechung zum Anspruch auf Strafverfolgung und zur Aufwertung eines Klageerzwingungs- oder Adhäsionsverfahrens, Fragen der Zulassungs- und Approbationsentziehung sowie möglichen Berufsverboten.

Diese Veranstaltung findet im Format „Online-statt-Präsenz“ statt.

Hierbei erhalten sie am Tag vor der Veranstaltung eine E-Mail mit einem Zugangslink und weiteren Informationen zur Teilnahme.

Fragen beantworten wir gerne über support@anwaltsinstitut.de.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Live-Übertragung im eLearning-Center
Veranstaltungszeiten:
9.00 - 14.45 Uhr (inkl. 45 min. Pausen
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
03.12.2020
Kostenbeitrag:
345,- € (USt.-befreit)
 
Veranstaltungs-Nr.:
124011
Informationsmaterial:
Seite drucken