Intensivseminar öffentliches Gesundheitsrecht(122285)

Fachinstitut:
Inhalt:
Die zunehmend engmaschigen Regelungen im Gesundheitssystem treffen besonders den Bereich der Krankenversicherung, die Klagen über unzureichende Finanzierung nehmen stetig zu. Dies führt zu einem wachsenden Widerstand der Ärzte und Krankenhäuser. Deren Beratung erfordert vom Rechtsanwalt eine genaue Kenntnis der Rechtsmaßstäbe, die sich aus den Gesetzen bzw. aus der sich konkretisierenden Rechtsprechung ergeben.
Das Intensivseminar trägt der damit gestiegenen Bedeutung des öffentlichen Gesundheitsrechts für die Anwaltschaft Rechnung. Es verbindet einerseits die Grundstrukturen des Krankenhausrechts und des Vertragsarztrechts, behandelt andererseits aber auch aktuelle Schwerpunkte und neue Rechtsentwicklungen. Ferner bezieht es verfahrensrechtliche Problemkreise aus der täglichen Arbeit des Rechtsanwalts mit ein.

Damit richtet sich die Veranstaltung nicht nur an Rechtsanwälte, die ihren Schwerpunkt im Gesundheitsrecht haben, sondern auch an alle Verwaltungsdirektoren beziehungsweise Justiziare von Institutionen des Gesundheitswesens wie etwa Krankenhäusern, Kassenärztlichen Vereinigungen, Krankenkassen und Ersatzkassen.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
Fr. und Sa. jeweils 9.00 - 18.00 Uhr
Zeitstunden:
15,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
11.10.2019 - 12.10.2019
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Kostenbeitrag:
595,- € (USt.-befreit)
 
Veranstaltungs-Nr.:
122285
Informationsmaterial:
Seite drucken