Online-Vortrag LIVE: Insolvenzverfahren in Zeiten der Corona-Krise: Haftung - Haftungsvermeidung - Ablauf des Eröffnungsverfahrens(104035)

Fachinstitut:
Insolvenzrecht
Inhalt:
Die Corona-Krise beschäftigt Deutschland wie kaum ein anderes Thema. Dabei geht es selbstverständlich in erster Linie um Fragen der Gesundheit. Aber es steht jetzt schon fest, dass die wirtschaftlichen Folgen beträchtlich sein werden. Damit stellt sich die Frage, was dies für laufende und zukünftige Insolvenzverfahren bedeutet. Der Online-Vortrag stellt insolvenzrechtliche Fragestellungen insbesondere zu den Insolvenzgründen und den daraus resultierenden Antragspflichten sowie zu Problemen bei der Haftung und der Haftungsvermeidung vor. Außerdem beleuchtet er den aktuellen Stand zu den (geplanten) Maßnahmen des Gesetzgebers und versucht Antworten auf Fragen zu geben, die die Zusammenarbeit von Insolvenzgericht und Insolvenzverwaltern, Sachwaltern und Sanierungsberatern insbesondere bei der Antragstellung und im Eröffnungsverfahren betreffen.

Mit diesem eLearning-Angebot können Sie den Vortrag des Referenten live über das Internet verfolgen. In einem moderierten Chat haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Fragen an den Referenten zu stellen. In einer übersichtlichen Oberfläche werden der Referent im Video, dazu die Folien der Präsentation sowie der textbasierte Chat angezeigt.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Dr. Andreas Olaf Schmidt

Richter am Amtsgericht

Dr. Andreas Olaf Schmidt
Dr. Andreas Olaf Schmidt ist Richter beim Insolvenzgericht Hamburg. Er ist Herausgeber des „Hamburger Kommentars zum Insolvenzrecht, 7. Auflage 2019“ sowie des Kommentars „Sanierungsrecht, 2. Auflage 2019“. Außerdem ist er verantwortlicher Redakteur der „Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-Insolvenzrecht“ (ZVI).
Veranstaltungsort:
online
Veranstaltungszeiten:
10.00 - 12.45 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)
Zeitstunden:
2,5 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
15.04.2020
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
104035
Seite drucken