Online-Vortrag LIVE: Aktuelles Insolvenzrecht 2020 - Fokus: Reformen, Änderungen, Neuerungen(104028)

Fachinstitut:
Insolvenzrecht
Inhalt:
Das Insolvenzrecht ist dynamisch wie nie. Wichtige Änderungen und Neuerungen stehen an. Was passiert nach dem Ende des Aussetzungszeitraums des § 1 COVInsAG, durch die die Insolvenzantragspflicht bis zum 30.09.2020 ausgesetzt worden ist? Wie ist fortan mit den Insolvenzgründen (Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung) umzugehen? Außerdem stehen wesentliche Änderungen im Bereich des Sanierungsrechts an. Wann kommt der präventive Restrukturierungsrahmen, und was wird aus dem ESUG? Schließlich: Die Reform der Privatinsolvenz bringt zunächst eine einheitliche Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens auf drei Jahre für Unternehmer und Verbraucher – aber u.U. nur vorübergehend! Gleichzeitig werden die Obliegenheiten des Schuldners in der Wohlverhaltensphase verschärft und es wird partiell die Möglichkeit der Versagung der Restschuldbefreiung von Amts wegen eingeführt.

Mit diesem eLearning-Angebot können Sie den Vortrag des Referenten live über das Internet verfolgen. In einem moderierten Chat haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Fragen an den Referenten zu stellen. In einer übersichtlichen Oberfläche werden der Referent im Video, dazu die Folien der Präsentation sowie der textbasierte Chat angezeigt.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Referenten:

Dr. Andreas Olaf Schmidt

Richter am Amtsgericht, Hamburg

Dr. Andreas Olaf Schmidt
Dr. Andreas Olaf Schmidt ist Richter beim Insolvenzgericht Hamburg. Er ist Herausgeber des „Hamburger Kommentars zum Insolvenzrecht, 7. Auflage 2019“ sowie des Kommentars „Sanierungsrecht, 2. Auflage 2019“. Außerdem ist er verantwortlicher Redakteur der „Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-Insolvenzrecht“ (ZVI).

Veranstaltungsort:
online
Veranstaltungszeiten:
10.00 - 12.45 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
20.10.2020
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
104028
Seite drucken