Von der Trennung bis zur Scheidung(094203)

Fachinstitut:
Familienrecht Hybrid Veranstaltung
Inhalt:
Die Veranstaltung dient der Aufbereitung der in der familienrechtlichen Praxis relevanten Aufgabenstellungen mit eigenem Ansatz und Aufbau. Während meist einzelne Entscheidungen - und damit Einzelfälle - oder einzelne praxisrelevante juristische Problemfelder behandelt werden, orientiert sich dieses Seminar an der zeitlichen Abfolge, wie sie sich regelmäßig in der anwaltlichen Beratung ergibt. Der Mandant oder die Mandantin suchen meist im zeitlichen Zusammenhang mit der Trennung erstmalig die anwaltliche Beratung und werden dann – oft über Jahre – mit ihren familienrechtlichen Fragestellungen und Problemen anwaltlich begleitet.

 Diese Veranstaltung verfolgt daher einen alternativen Ansatz, indem die praxisrelevanten Aufgabenstellungen des familienrechtlichen Dezernates an Hand des zeitlichen Ablaufs einer familienrechtlichen Auseinandersetzung dargestellt werden. Diese beginnt regelmäßig mit der Trennung der Eheleute und ist oft mit der Rechtskraft der Scheidung leider noch lange nicht beendet. Damit bietet das Seminar nicht nur eine praxisgerechte Unterstützung für erfahrene Familienrechtlerinnen und Familienrechtler, sondern ist auch geeignet für Anwältinnen und Anwälte, die noch nicht die Fachanwaltschaft erreicht haben, aber ihr familienrechtliches Wissen systematisch aufbauen, abrunden und praxisgerecht verfestigen wollen.

 Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen des Referenten.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
30.11.2021
Kostenbeitrag:
275,- € (USt.-befreit)
Veranstaltungs-Nr.:
094203
Mit diesem Formular melden Sie sich für die Präsenzteilnahme vor Ort an. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, können Sie sich hier für den Live-Stream anmelden.
Seite drucken