Online-Vortrag Selbststudium: Der BGH und das Umgangsrecht sowie Spezialfragen und Haftungsfallen des Vermögensrechts mit Hinweisen zu coronabedingten Auswirkungen(094172)

Fachinstitut:
Inhalt:
Die Betreuung von Kindern durch ihre getrennten Eltern ist regelmäßig Gegenstand der Rechtsprechung des XII. Zivilsenats des BGH. Der erfahrene Referent gibt im ersten Teil des Online-Vortrags ein Update der neuesten BGH-Rechtsprechung zum Umgangsrecht, damit Teilnehmer einen systematischen Überblick erhalten. Im zweiten Teil werden Spezialfragen und Haftungsfallen des Vermögensrechts behandelt. Aus aktuellem Anlass werden – soweit erforderlich – bei beiden Themenbereichen Besonderheiten, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, ebenfalls dargestellt.

Aufgezeichnet am 21. Juli 2020.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Frank Götsche

Richter am Brandenburgischen Oberlandesgericht

Frank Götsche
Frank Götsche hat mehr als 25 Jahre Erfahrung als Richter und ist in dieser Funktion seit 2002 am Brandenburgischen Oberlandesgericht tätig. Zudem ist er als Prüfer im 1. und 2. Juristischen Staatsexamen aktiv und hat langjährige Erfahrung als Referent in der Rechtsanwaltsfortbildung – sowohl im Rahmen der Ausbildung zum Fachanwalt als auch bei einer Vielzahl von weiteren Fortbildungsveranstaltungen. Herr Götsche ist ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift FamRB und gehört dem Beirat der Zeitschrift FuR an. Zu seinen familienrechtlichen Kommentierungen bzw. Bearbeitungen gehören Götsche/Rehbein/Breuers, Handkommentar Versorgungsausgleich, 3. Auflage 2018; Rahm/Künkel, Loseblattwerk zum FamR, Teil Schnittstellen zum SozialR (bis 2018) sowie Klein, Handbuch Familienvermögensrecht, 2. Auflage 2015, Teile Vermögensrecht der DDR und Versorgungsausgleich. Darüber hinaus ist Herr Götsche Autor zahlreicher Veröffentlichungen in verschiedensten Fachzeitschriften zum Familienrecht.
Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO (Selbststudium)
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
295,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
218,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
094172
Seite drucken