Vertiefungs- und Qualifizierungskurs Vermögensauseinandersetzung bei Trennung und Scheidung(094157)

Fachinstitut:
Inhalt:
Eine kompakte Zusammenstellung aller relevanten Fragestellungen der Vermögensauseinandersetzungen bietet dieses Seminar, das speziell für Fachanwälte konzipiert ist. Neben einem Überblick über Rechtsfragen des gesetzlichen vertraglichen Güterrechts geht der Dozent auch auf Problemfelder der sonstigen Vermögensausauseinsetzung zwischen Ehegatten ein. Einzelne Themen werden als Schwerpunkt in besonderer Ausführlichkeit behandelt, z. B. das Nebengüterrecht, Doppelverwertungsverbot, Auskunftsfragen, vorzeitiger Zugewinnausgleich, güterrechtliche Bezüge beim Kfz. In den Seminarvortrag sind sowohl Beispielsfälle wie auch aktuelle höchst- und obergerichtliche Entscheidungen eingebettet. Auch auf Verfahrensfragen wird eingegangen.

Die mit vielen Nachweisen versehene ausführliche Arbeitsunterlage dient zur Nachbereitung für die praktische Arbeit und Vorbereitung auf die Klausur.

 Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung und bestandener Abschlussklausur von zweieinhalb Stunden am 15. Januar 2022 sind die Bedingungen zum Erwerb des DAI-Fortbildungssiegels erfüllt.

Der Kurs kann selbstverständlich auch ohne Abschlussklausur gebucht werden. Fachanwälte für Arbeitsrecht finden eine kompakte Zusammenstellung der aktuell diskutierten Probleme.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
Do. 14.00 - 19.30 Uhr, Fr. 9.00 - 14.45 Uhr
Zeitstunden:
10,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
11.11.2021 - 12.11.2021
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Kostenbeitrag:
495,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
395,- € (USt.-befreit)
Veranstaltungs-Nr.:
094157
Seite drucken