Ehescheidungen und güterrechtliche Auseinandersetzungen mit Auslandsbezug (Europa und Drittstaaten einschließlich Großbritannien nach Brexit)(094125)

Fachinstitut:
Inhalt:
Durch die EU-Verordnungen 2016/1103 und 2016/1104 wurden die internationalen Zuständigkeiten, das anwendbare Recht und die Anerkennung und Vollstreckungen in Fragen des ehelichen Güterrechts bzw. in Fragen der güterrechtlichen Wirkungen eingetragener Partnerschaften geändert. Dies gilt für die derzeit 18 EU-Mitgliedstaaten – darunter auch Deutschland – für die diese Verordnungen unmittelbar gelten. Die Fortbildung gibt einen Überblick über die praktischen, sich aus dem Inkrafttreten der Verordnungen ergebenden Fragen. Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen der Referentin.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
19.11.2021
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Kostenbeitrag:
275,- € (USt.-befreit)
 
Veranstaltungs-Nr.:
094125
Informationsmaterial:
Seite drucken