Familiengerichtliche Verfahren (erste und zweite Instanz) im Kindschaftsrecht und das anwaltliche Vorgehen bei Verfahrensfehlern sowie Verfahrensgestaltung(094121)

Fachinstitut:
Familienrecht Hybrid Veranstaltung
Inhalt:
Im Vortrag geht es um die optimierte Verfahrensgestaltung in Kindschaftssachen, insbesondere im Sorge- und Umgangsrecht. Erörtert werden die verfahrensrechtlichen Besonderheiten und welche Folgen diese sowie (gerichtliche als auch eigene) Verfahrensfehler aus anwaltlicher Sicht haben können. Mit Bezugnahme auf die systematische Struktur des FamFG werden Fälle aus der aktuellen Rechtsprechung und besondere Problemstellungen aus dem Kindschaftsrecht besprochen. 

Die Veranstaltung richtet sich an Fachanwälte für Familienrecht. Im Mittelpunkt sollen für die anwaltliche Praxis relevante, insbesondere aktuelle Rechtsprechung stehen und der Austausch unter Kollegen. 

Die Teilnehmer erhalten einen strukturierten Überblick der Besonderheiten des FamFG zum Kindschaftsrecht und instruktive Arbeitsunterlagen.
Referenten:
  • Dr. Göntje Rosenzweig, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht, Berlin
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
02.12.2021
Kostenbeitrag:
295,- € (USt.-befreit)
 
175,- € (USt.-befreit) für Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Düsseldof
 
175,- € (USt.-befreit) für Mitglieder der Rechtsanwaltskammmer Mecklenburg-Vorpommern
 
175,- € (USt.-befreit) für Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein
Ermäßigter Kostenbeitrag:
(USt.-befreit)
  • Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Berlinundder Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg erhalten einen ermäßigten Kostenbeitrag. Weitere Informationen und Anmeldung: RAK Berlinbzw.RAK Brandenburg
Veranstaltungs-Nr.:
094121
Mit diesem Formular melden Sie sich für die Präsenzteilnahme vor Ort an. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, können Sie sich hier für den Live-Stream anmelden.
Seite drucken