Online-Vortrag Selbststudium: Wirtschaftliche Entflechtung von Ehegatten(094065)

Fachinstitut:
Inhalt:
Mit der Trennung von Eheleuten setzt in aller Regel eine Entwicklung ein, die zwar aus Gründen der ehelichen und nachehelichen Solidarität die unterhaltsrechtlichen Bindungen aufrechterhält, die jedoch den Blick darauf lenken muss, die Rechtsbeziehungen, die während der Ehe im Innen- und im Außenverhältnis begründet und gepflegt wurden, geordnet abzuwickeln. Dieser Prozess sollte bereits mit der Trennung einsetzen, um mit der Rechtskraft der Scheidung, jedenfalls bis zu einem in nicht allzu ferner Zukunft liegenden Zeitpunkt danach, sein Ende zu finden. Es sind mehrere Bereiche betroffen, die diesen Prozess betreffen. Einige sollen in dem Vortrag mit ihrer aktuellen Ausgestaltung in der höchstrichterlichen und obergerichtlichen Rechtsprechung vorgestellt werden.

Aufgezeichnet am 10. März 2020.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Referenten:

Werner Reinken

Vors. Richter am Oberlandesgericht a. D., Hamm

Werner Reinken
Werner Reinken war zuletzt Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Hamm und leitete dort einen Senat für Familiensachen. Nach seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am BGH war er in mehreren Senaten des Oberlandesgerichts Hamm mit dem Handelsvertreterrecht, dem Gesellschaftsrecht und stets mit dem Familienrecht befasst. Als Referent behandelt er familienrechtliche Themen sowohl im materiellen wie im formellen Recht. Dies gilt auch für die von ihm verfassten Online-Kurse und gehaltenen Online-Vorträge. Werner Reinken ist Kommentator der §§ 1601 bis 1615o BGB im „Bamberger/Roth/Hau/Poseck (Hrsg.), BGB, 4. Auflage München 2019“ und des „BeckOK BGB“. Er ist zudem Mitautor des Praxiskommentars „Horndasch/Viefhues (Hrsg.), FamFG, 3. Auflage Münster 2014“, im „Jüdt/Kleffmann/Weinreich (Hrsg.), Formularbuch des Fachanwalts für Familienrecht, 5. Auflage Köln 2017“ sowie im „Klein (Hrsg.), Handbuch Familienvermögensrecht, 2. Auflage Köln 2015“. Schließlich ist er in den familienrechtlichen Fachzeitschriften mit vielfältigen Themen und Rechtsprechungsübersichten vertreten.

Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO (Selbststudium)
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
094065
Seite drucken