Die wirtschaftliche Entflechtung von Ehegatten(092872)

Fachinstitut:
Inhalt:
Eheleute haben im Verlauf ihres Ehelebens aus den unterschiedlichsten Motiven gemeinsam wirtschaftliche Dispositionen getroffen, die vorwiegend in der Ehe und in der Ausgestaltung der familiären Beziehung ihre tatsächliche und rechtliche Grundlage haben. Diese wirtschaftlichen Dispositionen verlieren mit dem Scheitern der Ehe ihren Sinn und auch ihre Rechtfertigung. Der Wille, diese gleichwohl gemeinsam aufrechtzuerhalten, besteht nicht mehr, vielmehr tritt das Einzelinteresse in den Vordergrund, sich aus einer rechtlichen Bindung zu lösen und einen vorteilhaften Ausgleich zu erlangen.

In dem Seminar sollen die in der Praxis häufig vorkommenden Fallkonstellationen in ihrer rechtlichen Ausgestaltung durch die Rechtsprechung dargestellt und die Möglichkeiten aufgezeigt werden, um einen interessengerechten Ausgleich zu erzielen.

Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen des Referenten.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
26.09.2019
Kostenbeitrag:
285,- € (USt.-befreit)
 
Veranstaltungs-Nr.:
092872
Seite drucken