Besondere Probleme im Unterhaltsrecht(092757)

Fachinstitut:
Inhalt:
In der anwaltlichen Praxis tauchen im Unterhaltsrecht immer wieder Probleme auf, deren Behandlung in allgemeinen unterhaltsrechtlichen Seminaren zu kurz kommt bzw. nicht konkret genug erfolgt. Dieses Seminar möchte Abhilfe schaffen und soll detailliert auf einige wichtige Probleme in der Bewältigung anwaltlicher Mandate eingehen, Fehler vermeiden helfen und konkrete, differenzierte Lösungen aufzeigen. Die Veranstaltung wird dabei drei Themengebiete zum Gegenstand haben. In einem ersten Block werden die Schnittstellen zwischen Unterhalts- und Sozialhilferecht behandelt, wobei die Themen Krankenversicherung – SGB V, Rentenversicherung – SGB VI, soziale Pflegeversicherung – SGB XI, Unterhaltsvorschuss und Kindergeld im Fokus stehen. Der zweite Block beschäftigt sich mit besonderen Fragen des Kindesunterhalts, insbesondere unterschiedlichen Anträgen zum Kindesunterhalt, Kindesunterhalt im Wechselmodell und im Residenzmodell. Der dritte Block widmet sich dem Ehegattenunterhalt mit den Besonderheiten bei Abgrenzung von Familienunterhalt, Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt, dem Maß des Unterhalts, der konkreten Bedarfsberechnung, dem Tod während der Trennungszeit und den Folgen bei Nichtdurchführung der Scheidung.

Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen des erfahrenen Referenten.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.00 - 18.30 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
29.08.2018
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Kostenbeitrag:
285,- € (USt.-befreit)
 
  • Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer erhalten eine gesonderte Ermäßigung und werden gebeten, sich direkt bei der Kammer anzumelden.
Veranstaltungs-Nr.:
092757
Informationsmaterial:
Seite drucken