Online-Kurs Selbststudium: Der Gang in und durch das Beschwerdeverfahren in Ehe- und Familienstreitsachen sowie in sonstigen FamFG-Verfahren(092713)

Fachinstitut:
Inhalt:
Der formelle Zugang zum Beschwerdeverfahren ist durch das FamFG nicht einfacher geworden. Das Nebeneinander von FamFG-Verfahren sowie Ehe- und Familienstreitverfahren bringt Probleme mit sich. Die Zulässigkeit der Beschwerde ist unterschiedlich ausgestaltet. Diese Unterschiede zwischen den FamFG-Verfahren sowie den an dem Recht der Berufung orientierten Ehe – und Familienstreitverfahren aufzuzeigen, soll Gegenstand dieses Online-Kurses sein. Gesondert behandelt wird der Zugang des auf Verfahrenskostenhilfe angewiesenen Beteiligten. Der Blick wird auch auf die Möglichkeiten gerichtet, sich gegen als korrekturbedürftig angesehene Kostenentscheidungen zu wenden.

Aktualisiert im Februar 2019.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Referenten:

Werner Reinken

Vors. Richter am Oberlandesgericht a. D., Hamm

Werner Reinken
Werner Reinken war zuletzt Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Hamm und leitete dort einen Senat für Familiensachen. Nach seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am BGH war er in mehreren Senaten mit dem Familienrecht befasst. In seinen Vorträgen und Seminaren behandelt er familienrechtliche Themen sowohl im materiellen wie im formellen Recht. Reinken ist Kommentator der §§ 1601 bis 1615o BGB im Bamberger/Roth/Hau/Poseck in der 4. Auflage und des BeckOK BGB. Er ist zudem Mitautor des Praxiskommentars „Horndasch/Viefhues zum FamFG“, im „Formularbuch des Fachanwalts für Familienrecht“, im „Klein, Handbuch Familienvermögensrecht“ sowie des Praxishandbuchs „Praxis des Familienrechts". Schließlich ist er in den familienrechtlichen Fachzeitschriften mit vielfältigen Themen und Rechtsprechungsübersichten vertreten.

Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,5 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
99,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
75,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
092713
Seite drucken