Online-Vortrag Selbststudium: Baurechtliche Fragen im Hinblick auf Sportwetten und Glücksspiel(064040)

Fachinstitut:
Verwaltungsrecht
Inhalt:
Zusätzlich zur glücksspielrechtlichen Regulierung (z.B. Mindestabstandsregel) wirft die Zulässigkeit von Wettbüros und Spielhallen zahlreiche städtebaurechtliche Fragen auf. Diese betreffen zum einen das bauordnungsrechtliche Genehmigungsverfahren im Fall von Nutzungsänderungen und bei dessen Fehlen den Erlass von Nutzungsuntersagungen. Zum anderen ist das Bauplanungsrecht nach den §§ 30 ff. BauGB und damit auch die Anwendung der BauNVO für die glücksspielmäßigen Nutzungsarten und die Aufstellung von Bebauungsplänen für den Ausschluss von Vergnügungsstäten im Allgemeinen oder bestimmter Arten im Besonderen oder der Erlass von Vergnügungsstättenkonzepten angesprochen.

Unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung werden systematisch Lösungen aufgezeigt.

Aufgezeichnet am 06. Oktober 2020.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Professor Dr. Christoph Brüning

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landesverfassungsgerichts

Professor Dr. Christoph Brüning ist Universitätsprofessor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Richter am Schleswig-Holsteinischen Landesverfassungsgericht. Dort ist er außerdem seit seiner Ernennung 2018 als Vizepräsident tätig.
Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Staats- und Verwaltungsrecht einschließlich europarechtlicher Bezüge, Kommunalrecht mit Kommunalabgaberecht, Umweltrecht, Wirtschaftsverwaltungsrecht mit Privatisierungs- und Vergaberecht sowie Verwaltungsverfahrens- und Prozessrecht. Dieses Fachwissen und seine Erfahrungen gibt er als Dozent und Referent in vielen Veranstaltungen weiter.
Als Autor zahlreicher Monographien, Aufsätze, Beiträge, Kommentierungen und Urteilsbesprechungen, sowie als Herausgeber ist Professor Brüning besonders ausgewiesen.
Zu seinen Publikationen zählen „Angemessenheit der Eingruppierung kommunaler Wahlbeamtinnen und Wahlbeamter“ (Brüning, 1. Auflage 2020), „Deutsches Kommunalrecht“ (Gern/Brüning, 4. Auflage 2018) und „Öffentliche Unternehmen im Wettbewerbs- und Vergaberecht“ im „Handbuch Öffentliches Wirtschaftsrecht“ (Schulte/Kloos (Hrsg.), 2016).
Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO (Selbststudium)
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Thüringen, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Rechtsanwaltskammer Braunschweig, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
064040
Seite drucken