Online-Vortrag LIVE: Das neue Statusfeststellungsverfahren nach § 7a SGB IV(044208)

Fachinstitut:
Inhalt:
Mit Wirkung zum 01.04.2022 hat der Gesetzgeber das Statusfeststellungsverfahren mit einigen wesentlichen Änderungen und Ergänzungen ausgestattet. Als Beispiele seien nur genannt die Elementenfeststellung, Prognoseentscheidungen, Dreiecksverhältnisse und Gruppenfeststellungen. Diese Änderungen sollen nach dem Willen des Gesetzgebers das Statusfeststellungsverfahren vereinfachen und eine Harmonisierung zwischen den einzelnen Zweigen der Sozialversicherung bewirken. Das Statusfeststellungsverfahren hat große Bedeutung insbesondere beim Einsatz von Fremdpersonal und nicht zuletzt das enorme Haftungsrisiko bei einer fehlerhaften Einschätzung und nachfolgender Betriebsprüfung schafft ein Bedürfnis nach Rechtssicherheit. Das Seminar stellt die neuen Regelungen vor und deren zu erwartende Chancen und Risiken.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Dr. Dunja Barkow von Creytz

Richterin am Landessozialgericht

Dunja Barkow von Creytz ist seit 2010 Richterin am Bayerischen Landessozialgericht. Von 1992 bis 2001 war sie Referentin im Bayerischen Arbeits- und Sozialministerium, von 2001 bis 2010 Richterin an einer für gesetzliche Unfallversicherung und Schwerbehindertenangelegenheiten zuständigen Kammer des Sozialgerichts München. Seit 2008 ist sie auch als richterliche Mediatorin tätig. Daneben referiert sie seit vielen Jahren schwerpunktmäßig zum Beitragsrecht, zur Betriebsprüfung und zum Krankenversicherungs-, Unfallversicherungs- und Schwerbehindertenrecht. Zu diesen Bereichen ist Frau Barkow von Creytz auch durch zahlreiche Publikationen besonders ausgewiesen.
Veranstaltungsort:
online
Veranstaltungszeiten:
09.30 - 12.15 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
22.03.2022
Kostenbeitrag:
135,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
115,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Thüringen, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Rechtsanwaltskammer Braunschweig, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen, Rechtsanwaltskammer Köln
Veranstaltungs-Nr.:
044208
Informationsmaterial:
Seite drucken