Umgang mit medizinischen Sachverständigengutachten im Sozialrecht(044168)

Fachinstitut:
Sozialrecht Hybrid Veranstaltung
Inhalt:
Das medizinische Sachverständigengutachten spielt in der Praxis der Leistungsträger und Sozialgerichte eine große Rolle. Viele Fachgebiete des Sozialrecht sind stark durch medizinische Fragestellungen geprägt, so dass die Einschätzung der medizinischen Sachverständigen maßgebliche Bedeutung erlangt. Anlass genug, sich mit medizinischen Sachverständigengutachten eingehend auseinanderzusetzen: Was kennzeichnet ein gutes Sachverständigengutachten? Was ist bei der Begutachtung psychischer Erkrankungen und Schmerzen zu beachten? Wie deckt man Defizite und Schwächen eines Sachverständigengutachtens auf? Welche Rechte und welche Pflichten haben medizinische Sachverständige? Diesen Fragen geht das Seminar praxisbezogen nach, unter anderem mit einer Checkliste für die Überprüfung medizinischer Sachverständigengutachten.

Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
23.02.2022
Kostenbeitrag:
275,- € (USt.-befreit)
Veranstaltungs-Nr.:
044168
Mit diesem Formular melden Sie sich für die Präsenzteilnahme vor Ort an. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, können Sie sich hier für den Live-Stream anmelden.
Informationsmaterial:
Seite drucken