Online-Vortrag LIVE: Corona-Pandemie: Folgen aus verfassungs-, verwaltungs- und sozialrechtlicher Sicht(044101)

Fachinstitut:
Inhalt:
Mit diesem Online-Vortrag werden aktuelle Fragestellungen des Verfassungs-, Verwaltungs- und Sozialrechts mit besonderem Bezug auf „Corona-Erkrankungen“ in Rechtsprechung und Gesetzgebung aufgezeigt. Um Praxisnähe für den anwaltlichen Alltag zu schaffen, werden zahlreiche Formulierungshilfen und Musterschriftsätze gegeben.

Der Referent blickt auf eine langjährige Erfahrung als Sozialrichter sowie als ehemaliger Fachhochschullehrer für Verfassungs-, Verwaltungs- und Sozialrecht zurück. Er hat hierzu zahlreiche Veröffentlichungen erstellt. Der Referent ist bis August 2020 in die Taskforce Corona der Bayerischen Staatsregierung abgeordnet.

Daneben hat der Referent große didaktische Erfahrungen als Referent bei zahlreichen Veranstaltungen und ehemaliger hauptamtlicher Fachhochschullehrer an der Bayer. Beamtenfachhochschule.

Mit diesem eLearning-Angebot können Sie den Vortrag des Referenten live über das eLearning Center verfolgen. In einem moderierten Chat haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Fragen an den Referenten zu stellen. In einer übersichtlichen Oberfläche werden der Referent im Video, dazu die Folien der Präsentation sowie der textbasierte Chat angezeigt.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Willi Johannes Kainz

Vors. Richter am Landessozialgericht

Willi Johannes Kainz
Willi Johannes Kainz ist Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht in München und blickt auf langjährige Erfahrung als „Unfallrichter“ in der Sozialgerichtsbarkeit zurück. Daneben war er acht Jahre hauptamtlicher Fachhochschullehrer an der damaligen Bayerischen Beamtenfachhochschule, Fachbereich Sozialrecht. Schwerpunkte seiner publizistischen Tätigkeit in Fachpublikationen wie „Neurotransmitter“ und „Behindertenrecht“ bildet der Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung und des Sachverständigenwesens. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen gehören „Grundsätze der Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen“ (in: ZFSH 2015, Heft 3), „Der Arbeitsunfall in der gesetzlichen Unfallversicherung – Teil 1: rechtliche Grundlagen der gesetzlichen Unfallversicherung, Kausalität aus juristischer Sicht“ (in: Behindertenrecht Jg. 52, 2013, Nr. 4, S. 112-116) sowie ebenda Teil 2 („Verletztenrente und Minderung der Erwerbsfähigkeit“; Nr. 5, S. 144-146). Zum Bereich „Unterstützte Beschäftigung nach § 38a SGB IX“ hat er in letzter Zeit ebenfalls Fachbeiträge veröffentlicht. Daneben ist Herr Kainz seit 1989 regelmäßig in der juristischen Fortbildung tätig.
Veranstaltungsort:
online
Veranstaltungszeiten:
10.00 - 12.45 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
20.10.2020
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
044101
Seite drucken