Online Vortrag LIVE: Sperrzeiten, Entlassungsentschädigung/Abfindungen und ALG-II-Aufstocker(044071)

Fachinstitut:
 
Online statt Präsenz
Inhalt:
Das Seminar wird die Pflichten eines Arbeitnehmers im Zusammenhang mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses gegenüber der Agentur für Arbeit beleuchten. 

Dabei wird zunächst im Überblick auf die Voraussetzungen des Arbeitslosengeldanspruchs eingegangen. Schwerpunktmäßig wird sich der Vortrag mit den Leistungshindernissen im Zusammenhang mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses beschäftigen. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Frage, unter welchen Voraussetzungen von der Agentur für Arbeit eine Sperrzeit verhängt wird, wenn das Beschäftigungsverhältnis (vorzeitig) beendet wird. Dies wird anhand von verschiedenen Kategorien (Arbeitnehmerkündigung, Arbeitgeberkündigung anlässlich eines arbeitsvertragswidrigen Verhaltens des Arbeitnehmers, Aufhebungs- und Abwicklungsvertrag, gerichtlicher Vergleich) näher erläutert. Hierbei wird auf die BSG-Rechtsprechung ebenso Bezug genommen wie auf die aktuelle Geschäftsanweisung der Agentur für Arbeit zu diesem Themenkomplex. 

Einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt bildet die Frage, wann es beim Arbeitslosengeld zu Ruhenszeiten kommt, insbesondere das Ruhen des Anspruchs wegen Entlassungsentschädigung (§158 SGB III) einschließlich Rechtsschutzmöglichkeiten. Schließlich wird das ALG II-Folgemandat, d. h. Vermögens- und Einkommensschutz nach Ausschöpfung des ALG I-Anspruchs bei ALG II-Aufstockern, Gegenstand des Seminars sein.
Referenten:
  • Dr. Jens Michel, Richter am Sozialgericht, Berlin
Veranstaltungsort:
Live-Übertragung im eLearning-Center
Veranstaltungszeiten:
13.00 - 18.30 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
29.06.2021
Kostenbeitrag:
275,- € (USt.-befreit)
 
198,- € (USt.-befreit) für Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer
Veranstaltungs-Nr.:
044071
Informationsmaterial:
Seite drucken