Online-Vortrag LIVE: Sozialrechtliche Gesetzgebung in Zeiten der Corona-Pandemie(044068)

Fachinstitut:
Inhalt:
Seit März 2020 erlassen der Gesetzgeber und das Bundesministerium für Gesundheit als Verordnungsgeber zahlreiche Normen, um den neuen Herausforderungen für das Gesundheits- und Sozialsystem durch die Corona-Pandemie zu begegnen. Die Normenflut wirft dabei zahlreiche Rechtsfragen auf und betrifft das Gesundheits- und Sozialrecht vielfach und vielfältig. Das Online-Seminar wird sich daher schwerpunktmäßig mit diesen Änderungen auf Gesetzes- und Verordnungsebene befassen. Die Fachveranstaltung wird zunächst in Form einer zusammenhängenden Einführung aufzeigen, welche unterschiedlichen Bereiche des Sozialrechts von den Änderungen betroffen sind. In diesem Zusammenhang wird aufgezeigt werden, welche Rechtsfragen aus anwaltlicher Sicht besonders praxisrelevant sind. Bereits veröffentliche Rechtsprechung zu den im Zusammenhang mit der „Corona“-Gesetzgebung entstandenen Rechtsfragen wird berücksichtigt. Schließlich ist es auch ein Anliegen des Online-Seminars, arbeitsrechtliche Schnittmengen (z.B. zu den Themen Kurzarbeitergeld, Arbeitslosengeld und weitere Leistungen der Arbeitsförderung, geringfügige Beschäftigung, Entschädigungsansprüche bei Berufsverbot, usw.) zu besprechen.

Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage.

Mit diesem eLearning-Angebot können Sie den Vortrag des Referenten live über das eLearning Center verfolgen. In einem moderierten Chat haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Fragen an den Referenten zu stellen. In einer übersichtlichen Oberfläche werden der Referent im Video, dazu die Folien der Präsentation sowie der textbasierte Chat angezeigt.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Serhat Ortac

Richter am Sozialgericht

Serhat Ortac
Serhat Ortac ist Richter am Sozialgericht in Detmold. Dabei ist er vor allem mit Angelegenheiten der gesetzlichen Krankenversicherung mit den Schnittmengen zur Pflegeversicherung sowie mit Schwerbehindertenangelegenheiten und dem Soldatenversorgungsrecht befasst.
Er ist ferner als Dozent an der staatlich anerkannten Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) tätig und Prüfer für das Zweite Juristische Staatsexamen beim Landesjustizprüfungsamt Nordrhein-Westfalen für die Fächer „Öffentliches Recht“ und „Zivilrecht“. Herr Ortac hat Rechtswissenschaften sowie Politikwissenschaft und Friedens- und Konfliktforschung an der Philipps-Universität Marburg studiert. Nebenberuflich war er an der Universität Hannover als wissenschaftliche Hilfskraft mit verschiedenen Aufgaben der juristischen Lehre befasst.
Veranstaltungsort:
online
Veranstaltungszeiten:
9.00 - 14.45 Uhr (inkl. 45 min. Pausen)
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
26.03.2021
Kostenbeitrag:
295,- € (USt.-befreit)
Veranstaltungs-Nr.:
044068
Informationsmaterial:
Seite drucken