Arbeitsunfall und Begutachtung in der gesetzlichen Unfallversicherung(042356)

Fachinstitut:
Inhalt:
Das gesetzliche Unfallrecht gehört zu den tragenden Säulen des Sozialrechts. Neben den Berufskrankheiten gehören die Arbeitsunfälle zu den Versicherungsfällen, für die das gesetzliche Unfallrecht ein breites Spektrum an Entschädigungsleistungen bereithält. Im Gebiet der gesetzlichen Unfallversicherung sieht sich der Rechtsanwender mit komplexen rechtlichen Situationen – gerade in Bezug auf das "Ob" eines Arbeitsunfalls –, schwierigen Fragestellungen medizinischer Sachverhalte und komplizierten Kausalitätsfragen konfrontiert.

In der Veranstaltung sollen die rechtlichen Aspekte eines Arbeitsunfalls erörtert und ein Einstieg in die medizinischen – hier orthopädischen – Problemfelder der gesetzlichen Unfallversicherung vermittelt werden. Ein Hauptaugenmerk wird auf der medizinischen Begutachtung und auf Fragen der Kausalitätsbeurteilung liegen, freilich untermauert anhand von Fallbeispielen, wie sie täglich in der Anwalts- und Gerichtspraxis vorkommen.

Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage.
Referenten:
  • Dr. Uwe Kaminski, Richter am Landessozialgericht, Chemnitz
  • Dr. med. Jürgen Roch, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
14.00 - 19.30 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
10.05.2019
Kostenbeitrag:
310,- € (USt.-befreit)
 
Veranstaltungs-Nr.:
042356
Seite drucken