Vorzeitiges Ausscheiden aus dem Erwerbsleben, Sozialrechtliche Stolpersteine und Haftungsrisiken vermeiden(042308)

Fachinstitut:
Inhalt:
In dieser arbeits- und sozialrechtlichen Fortbildung werden die Probleme behandelt, die angesichts der demografischen Entwicklung gerade im Arbeitsrecht immer wichtiger werden und die jeder Praktiker im Arbeitsrecht kennen sollte. In den nächsten Jahren wird die sog. "Babyboomer"-Generation in den Ruhestand gehen. Das Seminar greift das vorzeitige Ausscheiden aus dem Erwerbsleben auf, um die Rahmenvorgaben des Sozialrechts zu erläutern, die bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen zu berücksichtigen sind. Besonderes Augenmerk erhalten dabei die Stolperstellen, die immer wieder Anstoß zu Haftungsfragen geben.

Es werden im Rahmen des Schwerpunkts "Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand" insbesondere die Neuregelungen zur Rente einschließlich Flexirentengesetz und die Erwerbsminderungsrente erläutert, u. a. unter welchen Voraussetzungen Arbeitnehmer früher in die Altersrente gehen können, wann sich ein Zuwarten bis zur gesetzlichen Regelaltersrente finanziell lohnt und wann nicht, was insbesondere in der Beratung älterer Arbeitnehmer zur Rente mit 63 Jahren nach 45 Jahren unbedingt beachtet werden muss.

Strukturiert werden auch die sozialrechtlichen Folgen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen, Aufhebungsvertrag und Sperrzeit, die seit Juli 2017 geltenden neuen fachlichen Weisungen der Arbeitsagenturen dargestellt, aber auch Fragen rund um die Gewährung von Krankengeld unter Berücksichtigung der höchstrichterlichen Rechtsprechung behandelt.

Die Referentin bringt durch ihre langjährige Erfahrung als Fachanwältin für Arbeits- und Sozialrecht große praktische Erfahrungen in ihre Vorträge ein. Zu diesem Seminar gehört eine instruktive Arbeitsunterlage mit den wesentlichen Bausteinen eines Risikomanagements.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
14.00 - 19.30 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
23.05.2018
Kostenbeitrag:
310,- € (USt.-befreit)
Veranstaltungs-Nr.:
042308
Seite drucken