Online-Kurs Selbststudium: Das neue Begutachtungsinstrument in der gesetzlichen Pflegeversicherung – eine Einführung für die anwaltliche Praxis(042299)

Fachinstitut:
Inhalt:
Der Online-Kurs behandelt die zum 01.01.2017 mit dem 2. Pflegestärkungsgesetz (PSG II) in Kraft getretenen Änderungen in der gesetzlichen Pflegeversicherung in Zusammenhang mit der leistungsrelevanten Feststellung der Pflegebedürftigkeit. In einem ersten Teil des Kurses werden neben einer kurzen Übersicht über die Feststellung nach altem Recht der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und wichtige Übergangsvorschriften erläutert sowie das neue Begutachtungsinstrument als Mittel der Zuordnung des Pflegebedürftigen zu einem der neuen Pflegegrade vertiefend dargestellt. Im anschließenden, zweiten Teil des Kurses werden erste erkennbare Problemlagen in der anwaltlichen Arbeit aufgezeigt sowie Denkanstöße für die Beratung und Vertretung gegeben.

Veröffentlicht am 14. März 2018.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Referenten:

Anja Sacher-Pluschke

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Sozialrecht, Potsdam

Anja Sacher-Pluschke
Frau Anja Sacher-Pluschke ist nach Absolvierung des rechtswissenschaftlichen Studiums an der Universität Potsdam und des Referendardienstes im Land Brandenburg seit dem Jahr 2008 als selbstständige Rechtsanwältin in Potsdam tätig. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich des Sozial- und Medizinrechts. Sie verfügt über mehrjährige Erfahrung im Bereich des Sozialrechts und bearbeitet überwiegend Fallgestaltungen mit medizinisch geprägten Sachverhalten. Frau Rechtsanwältin Sacher-Pluschke war zudem mehrere Jahre im Rahmen der Sozialberatung für einen gemeinnützigen Verband tätig und führt seit dem Jahr 2017 den Titel „Fachanwältin für Sozialrecht“.

Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,5 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
99,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
75,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
042299
Seite drucken