Wohnungseigentumsrecht und Erbbaurecht für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Notariat(033452)

Fachinstitut:
Inhalt:
Der Referent stellt die beiden anspruchsvollen Rechtsgebiete für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Notariat vor. Dabei geht er von Grundstrukturen aus und zeigt aktuelle Entwicklungen und ihre Umsetzung in der notariellen Praxis auf. Beispiele aus dem Inhalt sind etwa Veränderungen der Gemeinschaftsordnung nach Bildung von Wohnungseigentum, Strategien zur Vermeidung von Gläubigerzustimmungen bei Begründung von Sondernutzungsrechten, Besonderheiten bei der Gestaltung von Kaufverträgen unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung zu § 878 BGB, die Begründung von Erbbaurechten, auch in Form eines Eigenerbbaurechts, sowie die Anpassung älterer Erbbaurechtsverträge in Bezug auf eine wertgesicherte Reallast sowie die umsichtige Vorbereitung der Erbbaurechtsverträge für zukünftige Veräußerungen und die Besonderheiten des Verkaufs eines Erbbaurechts in der notariellen Praxis. Das Spannungsfeld Grundstückseigentümer/Erbbauberechtigter bei Veräußerung und/oder Belastung des Erbbaurechts wird eingehend dargestellt. Selbstverständlich werden auch die jeweils anzuwendenden Vorschriften des GNotKG erläutert.

Eine gut verständliche Arbeitsunterlage rundet das Seminar ab.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
9.00 - 16.30 Uhr
Zeitstunden:
6,0
Datum:
09.10.2019
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Kostenbeitrag:
325,- € (USt.-befreit)
Kostenbeitrag Mitarbeiter:
185,- € (USt.-befreit)
 
240,- € (USt.-befreit) ermäßigt für Notarassessoren
 
Veranstaltungs-Nr.:
033452
Informationsmaterial:
Seite drucken