Unternehmensnachfolge in der notariellen Praxis(033443)

Fachinstitut:
Inhalt:
Das Seminar gibt einen Überblick über die in der Praxis üblichen Vertragsgestaltungen. Unternehmenskontinuität und Absicherung des Übergebers mit Versorgungsrenten und Vorbehaltsnießbrauchsrechten sind die zentralen Ziele der Unternehmensnachfolgeberatung. Bei betrieblichen Strukturen stellt sich insbesondere der Vorbehaltsnießbrauch aufgrund der aktuellen Rechtsprechung des X. BFH-Senats als Haftungsfalle dar. Sofern sich der Übergeber eines Einzelunternehmens oder bei einer Betriebsaufspaltung den Nießbrauch vorbehält, führt dies zur Realisierung aller stillen Reserven und zum Verlust der Schenkungsteuervergünstigungen der §§ 13a und 13b ErbStG und somit zur existenzvernichtenden Auswirkung bei traditionellen Familienunternehmen. Die gesellschaftsrechtlich und steuerlich gesicherten Gestaltungsvarianten der betrieblichen Nachfolge werden im Einzelnen dargestellt.
Die Veranstaltung wendet sich an Notare und angehende Notare. Sie wird von einer umfangreichen, aktuellen Arbeitsunterlage begleitet.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
9.00 - 16.30 Uhr
Zeitstunden:
6,0 - mit Nachweis nach § 6 Abs. 2 S. 1 Nr. 4 BNotO
Datum:
25.09.2019
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Kostenbeitrag:
325,- € (USt.-befreit)
 
240,- € (USt.-befreit) ermäßigt für Notarassessoren
Veranstaltungs-Nr.:
033443
Informationsmaterial:
Seite drucken