Online-Vortrag Selbststudium: Neueste Entwicklungen im EU-Gesellschaftsrecht: Grenzüberschreitende Mobilität und Digitalisierung(024021)

Fachinstitut:
Internationales Wirtschaftsrecht und Europarecht
Inhalt:
Die grenzüberschreitenden europäischen Vorgänge im Gesellschaftsrecht gewinnen immer mehr an Bedeutung; gleichzeitig hat das Unionsrecht nicht nur diesbezüglich, sondern auch hinsichtlich einer Digitalisierung im Gesellschaftsrecht (Stichwort „Online“-Gründungen) an Fahrt aufgenommen. Dazu zeigt sich in der Praxis auch eine zunehmende Bedeutung des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR).

Diese Themenbereiche werden – ergänzt um die einschlägige aktuelle EuGH-Rechtsprechung – aus der Sicht des ablaufenden Jahres aktuell und praxisbezogen aufbereitet. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich mit diesem Online-Vortrag auf den neuesten Stand der Entwicklungen bringen.

Aufgezeichnet am 06. November 2020.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Autor:

Dr. Dr. Christian Schulte M. A.

Richter am Amtsgericht Berlin-Charlottenburg - Handelsregister

Dr. Dr. Christian Schulte, M. A., ist Politikwissenschaftler und als Richter am Amtsgericht Berlin-Charlottenburg tätig. Zudem gibt er sein Wissen in der Aus- und Fortbildung von Fachanwälten/innen für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie internationales Wirtschaftsrecht und Notaren/innen weiter. Der Fokus seines langjährigen Wirkens liegt dabei auf dem inländischen Handels- und Gesellschaftsrecht und dem Europarecht, grenzüberschreitenden gesellschaftsrechtlichen Vorgängen sowie allgemein den Auslandsbezügen des Handels- und Gesellschaftsrechts.
Zu seinen Veröffentlichungen als Autor und Herausgeber zählen unter anderem das „Praxis- und Formularbuch zum Registerrecht“ (Schulte, 6. Auflage 2018) und der Kommentar „Umwandlungsrecht“ (Böttcher/Habighorst/Schulte (Hrsg.), 2. Auflage 2019). Zudem hat er eine Vielzahl von Beiträgen in Fachzeitschriften verfasst.
Veranstaltungsort:
online
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 4 FAO (Selbststudium)
Datum:
jederzeit
Kostenbeitrag:
129,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
109,- € (USt.-befreit)
  • Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Rechtsanwaltskammer Braunschweig, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen
Veranstaltungs-Nr.:
024021
Seite drucken