Online-Vortrag LIVE: Kurzarbeit in der arbeitsgerichtlichen Praxis(014512)

Fachinstitut:
Inhalt:
Die Pandemie führte zu einer Renaissance der Kurzarbeit im Arbeitsgerichtsprozess, insbesondere in den Herbst- und Winter-Monaten. Nunmehr soll die Kurzarbeit nach dem Willen der Bundesregierung zusätzlich die Folgen der Ukraine-Krise abfedern. Sich bereits jetzt abzeichnende Engpässe bei der Gasversorgung der Industrie sowie Materialmängel aufgrund von Lieferengpässen werden daher der Kurzarbeit in der anwaltlichen Beratungspraxis in den kommenden Monaten zusätzlich erheblichen Vorschub leisten. 

Mit Blick auf das Arbeitsverhältnis modifiziert die Kurzarbeit rechtlich nicht weniger als dessen Kern: den Austausch von Arbeitsleistung gegen Entgelt im engeren Sinne. Aber auch andere rechtliche Bereiche, wie etwa das Urlaubsrecht, der Bereich der Entgeltfortzahlung etc. erfahren durch die Kurzarbeit erhebliche Modifikationen. Die Verzahnung des Arbeitsrechts mit dem Sozialversicherungsrecht sowie die genannten Besonderheiten erschweren dabei die vollständige rechtliche Erfassung von Sachverhalten in der Beratungspraxis. Ohne vertiefte Kenntnisse der Materie ist eine aktuelle und zukünftige Beratung von Mandanten rechtssicher schwer möglich. 

Hier setzt die Veranstaltung an. Ziel ist es, den Teilnehmern nach Vermittlung der erforderlichen arbeitsrechtlichen Grundkenntnisse der Kurzarbeit, die umfassende arbeitsrechtliche Beratung von Mandanten in dem Bereich der Kurzarbeit unter Berücksichtigung der aktuellsten Rechtsprechung zu ermöglichen. In Abgrenzung zu den sonst üblichen Seminaren zur Kurzarbeit liegt dabei der Schwerpunkt bewusst nicht auf dem Sozialversicherungsrecht. Gegenstand ist vorrangig das Arbeitsrecht ohne indes sozialversicherungsrechtliche Implikationen außer Acht zu lassen.

 

Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage.
Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs zum eLearning
Referenten:

Dr. Lennart Elking

Richter am Arbeitsgericht, Bochum


Veranstaltungsort:
online
Veranstaltungszeiten:
14.00 - 16.45 Uhr (inkl. 15 Min. Pause)
Zeitstunden:
2,50 - Mit Bescheinigung nach § 15 Abs. 2 FAO (wie bei einer Präsenzveranstaltung)
Datum:
14.09.2022
Diese Veranstaltung kann als Bestandteil von FAOcomplete gebucht werden. Mehr Informationen zu unserem attraktiven Flatrate-Modell finden Sie hier.
Kostenbeitrag:
135,- € (USt.-befreit)
Ermäßigter Kostenbeitrag:
115,- € (USt.-befreit)
  • Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Rechtsanwaltskammer Bamberg, Rechtsanwaltskammer Berlin, Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern, Rechtsanwaltskammer Brandenburg, Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Rechtsanwaltskammer Koblenz, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg, Rechtsanwaltskammer Zweibrücken, Rechtsanwaltskammer Thüringen, Rechtsanwaltskammer Kassel, Rechtsanwaltskammer Tübingen, Rechtsanwaltskammer Hamm, Rechtsanwaltskammer München, Rechtsanwaltskammer Braunschweig, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Rechtsanwaltskammer Sachsen, Rechtsanwaltskammer Köln
Veranstaltungs-Nr.:
014512
Informationsmaterial:
Seite drucken