Praxisschwerpunkte Insolvenzarbeitsrecht(014159)

Fachinstitut:
ArbeitsrechtInsolvenzrecht Hybrid Veranstaltung
Inhalt:
Das Arbeitsrecht wird weder durch den Antrag auf Eröffnung noch durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens suspendiert. Die Besonderheiten der insolvenzrechtlichen Regelungen (§§ 113, 120–122, 125–128 InsO) überlagern jedoch die arbeitsrechtlichen Vorschriften sowohl in individual-rechtlicher als auch kollektiver Hinsicht. Die verschiedenen Aspekte der Sonderregelungen müssen anwaltlichen Vertretern sowohl auf Arbeitnehmer- wie auf Insolvenzverwalterseite geläufig sein. Dazu gehört auch die Frage, ob Arbeitnehmeransprüche in der Insolvenz Masseverbindlichkeiten oder lediglich Insolvenzforderungen sind.

Das Seminar soll die verschiedenen Aspekte der Rechtsvertretung in diesem Sonderbereich des Arbeitsrechts vermitteln und in die Lage versetzen, Mandate auch in diesem Bereich professionell wahrzunehmen.

Die Teilnehmer erhalten eine instruktive Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen des Referenten.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,00 - Mit Bescheinigung nach § 15 FAO
Datum:
15.11.2021
Kostenbeitrag:
275,- € (USt.-befreit)
Veranstaltungs-Nr.:
014159
Mit diesem Formular melden Sie sich für die Präsenzteilnahme vor Ort an. Wenn Sie lieber online teilnehmen möchten, können Sie sich hier für den Live-Stream anmelden.
Seite drucken