Effektiver Umgang mit kranken und leistungsschwächeren Mitarbeitern - Turnaround und Transfer(013101)

Fachinstitut:
Inhalt:
Der stetig steigende Wettbewerbs- und Kostendruck veranlasst Unternehmen zunehmend, sich von Leistungsschwachen („Low Performern“) oder häufig bzw. längerfristig kranken Mitarbeitern – zumindest aus bestimmten Funktionen – zu trennen. Selbstverständlich steht am Anfang stets der engagierte Versuch des Turnarounds. Wie und mit welchen Mitteln kann die erforderliche Leistung und Präsenz wieder erreicht werden? Diese Bemühungen dienen beiden Seiten. Doch dazu bedarf es jeweils eines klaren Konzepts sowie eines strukturierten Maßnahmenkatalogs und der passenden sozialen Empathie für die Besonderheit des Einzelfalls.

Ziel des Seminars ist es, aus Arbeitgebersicht effektive personalpraktische Maßnahmen aufzuzeigen, um die Ursachen für unzureichende Performance zu identifizieren. Ausgehend von der Fürsorgepflicht und der Beachtung des zunehmend wichtigen Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit wird anhand konkreter Praxisfälle schrittweise die Vorgehensweise bei Turnaround-Maßnahmen, vereinbarten Änderungsmaßnahmen und notfalls der (Änderungs-)Kündigung und deren Vorbereitung, insbesondere vor dem Hintergrund des häufigen Wechsels der Darlegungs- und Beweislast, aufgezeigt. Die Darstellung erfolgt unter Berücksichtigung der aktuellen obergerichtlichen Rechtsprechung und ihrer Folgeprobleme einschließlich entsprechender Handlungsempfehlungen für die anwaltliche Praxis.

Die Veranstaltung richtet sich an Rechtsanwälte, die Unternehmen bei der Personalführung beratend zur Seite stehen. Darüber hinaus profitieren von dem Seminar auch alle auf Arbeitgeberseite mit Personalarbeit befassten Personen, insbesondere Personalleiter.

Teilnehmer erhalten eine aktuelle Arbeitsunterlage mit allen wichtigen Hinweisen der Referenten.
Referenten:
  • Dr. Frank Wetzling, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mainz
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.30 - 19.00 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
24.03.2020
Kostenbeitrag:
325,- € (USt.-befreit)
 
  • Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Berlin, der Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg: Ermäßigter Kostenbeitrag, Information und Anmeldung RAK Berlin, RAK Brandenburg
Veranstaltungs-Nr.:
013101
Seite drucken