Gestaltungsmöglichkeiten und Stolpersteine bei der einvernehmlichen Beendigung von Arbeitsverhältnissen - Freistellung - Abfindung - Urlaubsansprüche - Wettbewerbsverbot(013028)

Fachinstitut:
Inhalt:
Streitigkeiten über die Beendigung von Arbeitsverhältnissen gehören zum "täglichen Brot" (fast) aller im Arbeitsrecht tätigen Rechtsanwälte sowie von Mitarbeitern der Personal- und Arbeitsrechtsabteilungen in Unternehmen. Der weit überwiegende Teil solcher Streitigkeiten wird einvernehmlich beigelegt, sei es im Rahmen arbeitsgerichtlicher Verfahren, sei es durch außergerichtliche Verhandlungen. Die genaue Kenntnis von Gestaltungsmöglichkeiten und Fehlerquellen bei der einvernehmlichen Beendigung von Arbeitsverhältnissen ist daher unerlässlich.

Das Seminar behandelt die zentralen Fragen beim einvernehmlichen Ausscheiden von Arbeitnehmern, z. B. der Abfindungsbemessung, der Freistellung und Urlaubsanrechnung sowie der Beschränkung des Wettbewerbs während und nach Ende des Arbeitsverhältnisses. Hierzu gehört auch die Erläuterung einzelner Vertragsklauseln.

Die Teilnehmer erhalten eine Arbeitsunterlage, in der die wesentlichen Inhalte mit Nachweisen wiedergegeben werden.
Referenten:
Veranstaltungsort:
Veranstaltungszeiten:
13.00 - 18.30 Uhr
Zeitstunden:
5,0 - Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO
Datum:
11.12.2019
Übernachtungsmöglichkeiten:
Hotels anzeigen
Kostenbeitrag:
325,- € (USt.-befreit)
 
  • Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer erhalten eine gesonderte Ermäßigung und werden gebeten, sich direkt bei der Kammer anzumelden.
Veranstaltungs-Nr.:
013028
Seite drucken