Update: Abschied von der HOAI? Sonderveranstaltungen zum EuGH-Urteil vom 04. Juli 2019 (Rs. C-377/17)

Beitrag vom

Die Entscheidung des Europäischen Gerichthofs zur Honorarordnung für Architekten und Ingenieure wirft für die weitere Beratungspraxis und für bereits laufende Streitigkeiten zahlreiche Fragen auf. Das DAI bietet zwei Sonderveranstaltungen an, um die wichtigsten Fragestellungen unmittelbar nach Veröffentlichung des Urteils beantworten zu können.

Die erfahrenen Referenten erläutern in zweieinhalb Stunden die zentralen Konsequenzen des Urteils und diskutieren sie mit den Teilnehmenden. Unter anderem folgende Fragen sollen geklärt werden:

– Gilt das EuGH-Urteil nur für grenzüberschreitende oder auch für nationale Fälle?
– Bleiben die Mindest- und Höchstsätze der HOAI bis zu deren Aufhebung/Änderung in Kraft?
– Gelten die Mindestsätze gem. § 7 Abs. 5 HOAI mangels schriftlicher Vereinbarung trotz des EuGH-Urteils weiterhin?
– Ändern sich die Leistungspflichten des Architekten/Ingenieurs, wenn er aufgrund des EuGH-Urteils weniger/mehr Honorar erhält als vereinbart?
– Welche Folgen hat die neue Rechtslage für die Vergabe von Planerleistungen durch die öffentliche Hand?

Anmeldung und weitere Informationen

28.08.2019 in Bochum
04.11.2019 in Berlin

Zurück