Aktuelle Meldungen, Wissenswertes und Reportagen rund um das DAI

Beitrag vom

Jetzt neu: Online-Kurs zu aktuellen Themen des Verkehrszivilrechts (z. B. Abgasskandal, Dashcam-Aufnahmen, Betriebsgefahr)

Der praxisorientierte Online-Kurs „Update Verkehrszivilrecht“ ist nun im DAI eLearning Center zum Selbststudium verfügbar. Der Kurs gibt einen Rundumüberblick zu den aktuellen Themen des Verkehrszivilrechts. Er beleuchtet u. a. die Konsequenzen des Diesel-Abgasskandals, insbesondere die ungewisse Rechtsposition der Eigentümer von betroffenen Dieselfahrzeugen, sowie die Betriebsgefahr, den Kasko-Leistungsausschluss und die Verwertung von Dashcam-Aufnahmen im Zivilprozess.

Weiterlesen

Beitrag vom

Reform des Insolvenzanfechtungsrechts – ein erster Rückblick

Die jahrelang im Gesetzgebungsverfahren verschollene, dann aber durch das „Gesetz zur Erhöhung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung…“ durchgepeitschte Reform der Insolvenzanfechtung ist seit dem 5.4.2017 in Kraft. Die bisherige Rechtslage wird noch für Jahre die Verfahrenspraxis prägen: Auf vor dem 5.4.2017 eröffnete Verfahren ist grundsätzlich die alte InsO anwendbar (Art. 103j EGInsO). Dies führt zu einer parallel anwendbaren doppelten Rechtslage. Was bringt die Reform den Gläubigern?

In seinem aktuellen Artikel aus dem BRAK Magazin 3/2018 beschäftigt sich Klaus Maier, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter, Villingen-Schwenningen mit dieser Frage.

Weiterlesen

Beitrag vom

DAIvents an der Ostsee zum Arbeitsrecht, Familienrecht, Insolvenzrecht, Miet- und WEG-Recht, Gewerblichem Rechtsschutz, Bank- und Kapitalmarktrecht sowie zum Bau- und Architektenrecht

DAIvents

Das Wissen im eigenen Fachgebiet auf den neuesten Stand bringen und zugleich ein paar schöne Sommertage an der Küste verbringen? Diese Möglichkeit eröffnen Ihnen die beliebten DAIvents an der Ostsee. Im August können Sie in Lübeck-Travemünde wieder Seminare zu aktuellen Themen besuchen, damit Ihre gesamte Fortbildungspflicht nach § 15 FAO an einem Termin erfüllen und nebenbei den Alltag hinter sich lassen.

Weiterlesen

Beitrag vom

Im Gespräch mit: Thilo Pfordte, Leiter des Fachinstituts für Strafrecht

Thilo Pfordte, LL.M.

DAI Aktuell sprach kurz vor Beginn der diesjährigen 5. Jahresarbeitstagung Strafrecht mit dem Fachinstitutsleiter Thilo Pfordte, LL.M., über die sehr gute Bewertung der letztjährigen Jahresarbeitstagung durch die Teilnehmer und über die Themenschwerpunkte der kommenden Jahresarbeitstagung Strafrecht sowie über die zukünftige Planung für das Fachinstitut.

Weiterlesen

Beitrag vom

Der Brexit: Online-Vortrag zu den möglichen gesellschaftsrechtlichen Konsequenzen jetzt auch zum Selbststudium verfügbar

Online-Kurse Selbststudium, eLearning

Der Online-Vortrag Der Brexit: Aktuelle Entwicklungen und Konsequenzen aus gesellschaftsrechtlicher Sicht ist ab sofort als Video im eLearning Center des Deutschen Anwaltsinstituts e. V. (DAI) verfügbar und kann dort jederzeit zur flexiblen Fortbildung nach § 15 Abs. 4 FAO genutzt werden.

Weiterlesen

Beitrag vom

10 Jahre erfolgreiche Zertifizierung: Das DAI erfüllt erneut die Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2015 ohne Abweichungen

Das Deutsche Anwaltsinstitut e.V. (DAI) übernimmt Verantwortung für eine kontinuierliche Verbesserung seiner Leistung, um seinen Teilnehmern jederzeit eine qualitativ hochwertige und bedarfsorientierte, aktuelle Fortbildung zu ermöglichen. Ein funktionierendes Qualitätsmanagement ist dabei einer der Grundsteine für eine stetige Weiterentwicklung und Verbesserung. Aus diesem Grunde lässt das DAI regelmäßig seine Geschäfts- und Managementprozesse nach den Vorgaben der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2015 vom TÜV überprüfen. In diesem Jahr erhielt das DAI bereits zum 10. Mal in Folge seine Zertifizierung ohne Abweichungen.

Weiterlesen

Beitrag vom

Nachbericht zur 21. Jahresarbeitstagung Familienrecht 2018

Über 350 Fachanwältinnen und Fachanwälte für Familienrecht und am Familienrecht Interessierte kamen vom 20. bis zum 21. April 2018 im Maritim Hotel Köln zusammen, um sich über die aktuellen Entwicklungen im Familienrecht zu informieren und auszutauschen. Dr. Rita Coenen, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Sozialrecht, leitete die Veranstaltung, die auch in diesem Jahr ein hochaktuelles und breitgefächertes Programm bot.

Weiterlesen

Fotogalerie

Beitrag vom

Kostenloser Online-Vortrag zur GWG-Novelle: Informieren Sie sich über Ihre neuen Sorgfaltspflichten!

Ab sofort stellt das DAI in seinem DAI eLearning Center einen kostenlosen Online-Vortrag zum Thema „Das neue Geldwäschegesetz – Geldwäscheprävention für Rechtsanwälte“ zur Verfügung. In dem zweistündigen Online-Vortrag referiert Dr. Marcel Klugmann über die Novellierung des GWG und die daraus resultierenden neuen Pflichten von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in der internen Kanzleiorganisation und im Umgang mit Mandanten vor der Annahme sogenannter „Kataloggeschäfte“.

Weiterlesen

Beitrag vom

Nachbericht zur 16. Gesellschaftsrechtlichen Jahresarbeitstagung 2018

Bereits zum 16. Mal fand Mitte April 2018 die Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung statt. Das wie immer hochkarätig besetzte Referentenpodium unter der bewährten Leitung von Herrn Prof. Dr. Heribert Heckschen, Notar in Dresden und Herrn Prof. Dr. Georg Crezelius spannte diesmal thematisch einen weiten Bogen.

Weiterlesen

Beitrag vom

26. Fachausbildung Mediation – fundierte Mediationsausbildungen in DAI-Qualität

Mediation

Das DAI bietet ab Ende Mai (28.05.2018) im Hotel Seeschlösschen am Timmendorfer Strand erneut seine Fachausbildung Mediation an. In Anlehnung an den Ausbildungskatalog des § 2 Abs. 3, 4 ZMediatAusbV werden in dem modularen Fortbildungskurs alle relevanten Bereiche und Anwendungsfelder des Fachgebiets Mediation und seiner gesetzlichen Rahmenbedingungen behandelt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich mit diesem Kursangebot zur/zum „Mediator/in“ (§ 5 Abs. 1 MediationsG i. V. m. § 7a BORA – 90h) bzw. zur/zum „Zertifizierte/n Mediator/in“ (§ 5 Abs. 2, 6 MediationsG i. V. m. § 2 ZMediatAusbV – 120h + Einzelsupervison (1-2h) im Anschluss an eine Mediation) ausbilden lassen.

Weiterlesen